Der NLV Stützpunkt Oldenburg  führte  ein sehr interessantes Speerwurf-Training mit Claus Heemsoth durch, an dessen Ende alle beteiligten Athleten der Meinung gewesen sind: " Das hat sich gelohnt!" 

Ihr habt auch Interesse an einem besonderen Thema/Training? Dann mailt uns, wir versuchen einen geeigneten Trainer einzuladen. 

Viele Grüße

Regine und Stephan

NLV Stützpunkt Oldenburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für unsere jüngsten Athleten suchen wir immer wieder Trainer-Unterstützung. Auch Nicht-Leichtathleten können hier den Einstieg in die Leichtathletik schaffen. Nun bietet der KSB Ammerland einen interessanten Lehrgang an:

 

Wer also Interesse hat, ein wenig "Leichtathletik-Luft" zu schnuppern und Spaß am Sport mit Kindern hat, kann das sicher mal als Hilfestellung nutzen.

Anmeldung direkt über den KSB Ammerland

Da ich (Regine) auch fahren werde, biete ich an, dass ich interessierte Personen gern mitnehmen kann. 

Dann bitte einfach bei mir melden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wer auch ohne Lehrgang Lust hat, bei uns einzusteigen kann sich natürlich auch gern bei mir melden.

Es ist nie zu spät bei uns anzufangen! 

Zahlreiche Leichtathleten wurden auf der Mitgliederversammlung des BTB Oldenburg in Halle 6 geehrt. Jürgen Carstens gratulierte zu den erfolgreichen Leistungen. Gemeinsam mit den "Salsa-Ladies" fand die sportliche Ehrung statt.  

Leichtathleten Belana Hillmann, Eda Kintz, Felix Bühring, Florian Pelzer, Jan und Tim Gutzeit, Kathrin Walter, Lasse Albrecht, Lina und Nils Jäde, Melissa Mucignat, Rike Wigger, Tomma Lina Otzen, Adham Heess, Andreas Ritzenhoff, Jan Hiller und Stefan Gimmy   konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Leider waren nur sehr wenig Leichtathleten da - Abitur, Schule und Beruf haben den einen oder anderen von der Teilnahme abgehalten. 

Einen Bericht über die Mitgliederversammlung wird auf der Homepage des Hauptvereins veröffentlicht. 

 

 

Der BTB legt viel Wert auf die NACHWUCHSARBEIT, in den Osterferien 2018 haben sich  6 Leichtathleten beim NLV zum Vereins-Assistenten ausbilden lassen.

Aenne Kintz, Elsa Bartuschka, Christien Tschigor, Tim Gutzeit, Mica Scholz und Fabian Bühring haben vom 17.03.- 20.03.2018 viele Dinge gelernt.

Folgende Punkte wurden besprochen: 

  • Welche Aufgaben kann ein Vereinsassistent übernehmen
  • Planung von Sportstunden (Theorie und Praxis)
  • Bewegungsmerkmale in der Leichtathletik (Praxis)
  • Was tun bei Sportverletzungen?
  • Einführung in die Öffentlichkeitsarbeit
  • Einführung zur Veranstaltungsorganisation
  • Kampfrichter in der Leichtathletik: Was ist das und wie werde ich das?
  • Und vieles mehr....

Für Aenne, Elsa, Christien und Tim geht es in der kommenden Woche direkt weiter ins Trainingslager, also eine Ferienzeit "rund um BTB und Leichtathletik" 


Wir wünschen den neuen Assistenten viel Spaß bei der Trainerunterstützung in den Gruppen. 

Vier Wochen vor seinen ersten Deutschen Meisterschaften im 20 km Straßengehen gönnte sich der deutsche Hallenvizemeister Andreas Ritzenhoff (BTB Oldenburg) einen Vorbereitungswettkampf der ganz besonderen Art. Im thüringischen Eisenberg nahm er an einem 15 km langem Gehwettbewerb teil, der nicht von ungefähr vom Veranstalter als schwersten Gehwettbewerb Deutschlands bezeichnet wird. Über 15 km geht es quer durchs Mühlental ständig auf und ab. Als wenn die bergige Strecke noch nicht anspruchsvoll genug wäre machten Minustemperaturen, Sturmböen sowie verschneite Wege den Teilnehmern das Leben zusätzlich schwer. Nichtsdestotrotz war der BTBler froh sich dieser Herausforderung gestellt zu haben. „Das waren schon bizarre Bedingungen, aber ein guter Test für die Deutschen Meisterschaften in Naumburg und ein krasses Erlebnis. Trotz der schwierigen Bedingungen konnte ich alle 5 km Abschnitte recht gleichmäßig gehen und bin nicht eingebrochen“, zeigte er sich mehr als zufrieden mit seiner Zeit von 1:33,42 Stunden, die ihm den dritten Gesamtplatz und den Sieg in seiner Altersklasse bescherte.

 

wer Interesse am Gehen hat, kann sich gern an Andreas wenden, er freut sich auf neue Trainingspartner 017698444815. 

 

 

Das DLV Jugendlager findet dieses Jahr zur EM in Berlin statt. Interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2001/2002 können daran teilnehmen. Ich glaube, dass es eine richtig tolle Sache ist. Vielleicht hat ja ein BTBer Lust da mitzufahren? 

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des NLV

Anmeldung an "unserem" FSJler beim NLV: Jan 

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Viel Spaß, viel Muskelkater und viele Trainingseinheiten- so ist das Fazit der BTB- Leichtathleten vom traditionellen Stützpunktlager in Hannover. Antonia, Aenne, Belana,Carsten, Eda,Felix,  Jan, Jill, Judith,  Jule, Kathrin, Lina, Lukas, Marius, Natalie, Rike, Selina, Tim nutzten die guten Trainingsmöglichkeiten im SLZ um sich auf die kommende Saison vorzubereiten.

Fünf Athleten haben sich mit dem Stabhochsprung-Trainer Steffen nach Florida aufgemacht. 

Nun berichtet er von ihrem Camp: 

 
Da das Wetter bei uns im Sommer häufig unbeständig ist, hatten wir die Überlegung ein Sommercamp in einer wärmeren Regionen Europas durchzuführen. Nach einer Internetrecherche fanden wir bereits im letzten Jahr die beste Möglichkeit zu unserer Überraschung in den USA, Florida. In Grayton Beach mieteten wir zum zweiten Mal ein Strandhaus für 11 Personen. Diesmal sind wir mit 7 Personen vor Ort.

Anlässlich der NLV Spitzensportkonferenz, an der Jessica und ich (Regine) heute in Hannover teilgenommen haben, wurden auch die Berufungen in die Kader bekanntgegeben. Tim wird im Kader "Kurzsprint" in den nächsten Monaten sicher einige Einheiten mit dem NLV  absolvieren, während Kathrin wieder im Kader "Mehrkampf" zu finden ist. Wir gratulieren den beiden zu ihren tollen Leistungen. 

 

Viele Jahre haben unsere " rund um 99er" Jugendlichen die Abteilung geprägt, nun schwirren viele in alle Richtungen aus.

Annabell Scholz, die bereits als 6jährige bei mir (Regine) begonnen hat und immer bei vielen Aktionen, Wettkämpfen und Trainingslagern dabei war . Annabell fliegt nun nach England, um dort ein Jahr Au-pair zu machen. Viel Spaß!

Jan Gutzeit hat auch bereits im Kindesalter mit Leichtathletik begonnen und nutzt sein Wissen für sein FSJ beim  NLV in Hannover. Bereits ein Artikel ist auf der Homepage des Verbandes zu finden - ich denke, jeder wird zukünftig auf das Kürzel " JG" bei den Berichten schauen.

Felix Bühring startet ein Duales Studium in Bremen, zukünftig klingelt sein Wecker um 5.30 Uhr, trotzdem wird er versuchen hin und wieder beim Training Ausgleich zu suchen.

 

Wir wünschen allen viel Erfolg bei dem gewählten Weg und freuen uns, dass Tomma, Kira, Melissa, Nils, Florian , Lasse und die vielen anderen " rund um 99er" vorerst noch uns erhalten bleiben, auch wenn sich bei einigen sicher noch das eine oder andere in diesem  Jahr ergeben wird.  

Der BTB bietet in Kooperation mit verschiedenen Herzsportärzten einen Sportmedizinischen Check an, den ihr nutzen könnt.

Folgende Möglichkeiten habt ihr:

Die Untersuchung teilt sich in folgende Teile auf:  Die Anamnese (Krankengeschichte, bestehende Erkrankungen, laufende Behandlungen, sportliche Erfahrungen und Ziele) und  eine allgemeine körperliche Untersuchung (Größe und Gewicht, BMI, Über- / Untergewicht,  Herz und Lunge abhorchen, Bauchorgane wie Leber, Milz und Nieren abtasten, Bewegungsfähigkeit, orientierende orthopädische Untersuchung und Blutdruckmessung / Beurteilung Herz-Kreislauf-System),dann, wenn gewünscht, kann das Belastungs-EKG und/oder Lungenfunktionsprüfung und/oder Blutentnahme hinzukommen.

Solltet Ihr Interesse an einer Untersuchung haben, meldet euch bitte bei mir, ich teile euch dann die Namen der Ärzte und die Vorgehensweise mit.

Es wäre schön, wenn viele es nutzen würden, da es um eure Gesundheit geht.

 

Viele Grüße

Regine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der DLV (Deutsche Leichtathletikverband) sucht kreative Köpfe, die ein Plakat für die Deutsche Meisterschaft der U 18/20 Jugend in Ulm entwerfen. Ihr könnt euch auch mit mehreren Sportler/innen zusammen tun und etwas entwerfen....

Vielleicht nehmen ja Athleten von uns bei der Meisterschaft  teil und werden durch tolle bildliche Motivation noch gepuscht. Hier könnt ihr die Ausschreibung sehen - ich fände es toll, wenn sich jemand beteiligt. Und die Preise sind ja auch nicht schlecht...

Viel Spaß und Erfolg bei dem Entwerfen eines Plakates!

Die Leichtathleten haben den "Einstig ins Wintertraining" gestartet - mit Yoga und CrossTraining wurde dies am Sonntag, den 16.10.begonnen. Beim CrossTraining stand die Kraftausdauer im Focus, was alle Teilnehmer/innen ordentlich ins Schwitzen gebracht hat. Trainerin Sabine hatte ein tolles "Work out of the Day" ausgearbeitet, so wurden viele Musekelgruppen angesprochen. Yoga war für viele eine ganz neue Erfahrung - sehr unterschiedlich waren die Reaktionen. "War super", "wollte ich immer mal kennenlernen", "ist nicht meins", "Cross war viel besser",  ...so waren die Stimmen. In einem waren sich aber alle einig :"es war ein toller Nachmittag mit vielen neuen Erfahrungen".

Beim BTB findet jährlich ein Treffen der Übungsleiter/Trainer/Mitarbeiter etc. statt. In Form einer Weihnachtsfeier bzw. eines Neujahrsempfanges wird das Jahr rückblickend betrachtet bzw. ein Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Auch dieses Jahr waren wieder zahlreiche Leichtathleten dabei und konnten die Vereinsgaststätte BTB-Bistro kennen lernen. Das Jahr 2017 wird sicher unter dem 125-jährigen Jubiläum stehen. Da können sich die Vereinsmitglieder schon den 20.05. (Festakt und Feier) sowie 17.09. (Tag der offenen Tür) merken, an dem hoffentlich viele Athleten den Weg in ihren Verein finden. 

Wir freuen uns auf ein schönes Jahr in der Abteilung! 

Luisa ist als einzige weibliche Athletin zu den LM Mehrkampf nach Bad Harzburg gefahren. Nachdem sie diese Saison weniger laufen wollte, hat sie sich im Training vermehrt dem Mehrkampf zugewandt. Sehr kurzentschlossen meldete sie sich für die LM an.

Der Wettkampf begann mit einem soliden Weitsprung 4,65 und einem etwas enttäuschenden 100m Lauf (14,69) bei schwierigen Windverhältnissen. Der Kugelstoß begann wackelig mit Stößen um 7,50m doch im letzten Versuch steigerte sie sich auf 8,25m (PB) . Im anschließenden Hochsprung schaffte sie 1,24m. So lag sie nach dem 1.Tag und im Vierkampf auf dem 12. Platz von 21Teilnehmerinnen.

Der zweite Tag begann mit 80m Hürden. Das erste Mal absolvierte sie den kompletten Lauf im 3er Rhythmus und wurde mit einer tollen Zeit von 14,13s (PB) belohnt. Im anschließenden Speerwurf gelangen ihr im ersten Wurf gute 23,50m, was eine erneute Bestleistung bedeutete. Im abschließenden 800m Lauf lief sie ein gutes Rennen, wurde in ihrem Lauf 3. mit 2:44,49.

Alles in allem steigerte sie sich auf 3023 Punkte. Der Wettkampf in Bad Harzburg war gut organisiert und das Wetter hat perfekt mitgespielt. Leider musste der einzige männliche BTB-Teilnehmer, Jannick Voß, seinen Mehrkampf nach 2 Disziplinen aufgrund muskulärer Probleme abbrechen. Jetzt drücken wir den Mehrkämpfern fürs nächste Wochenende in Oldenburg die Daumen auf ähnliche zufriedenstellende Leistungen

  

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreich verlief die Landesmeisterschaft Mehrkampf unserer U 18 Athleten im heimischen Marschweg Stadion. 

ERGEBNISSE

Die Jungs Christoph, Jan, Florian, Felix und Jasper konnten mit der 5 kampfmanschaft einen Wimpel erkämpfen (zuletzt haben unsere Jungs das 2010 erreicht) und waren am Ende mit den oft ungewohnten Disziplinen zufrieden. Florian absolvierte noch den 10kampf am Sonntag und konnte am Ende stolz auf seinen 6 Platz sein, nachdem er ein Tag vorher Platz 8 im 5-Kampf erreicht hat.Gute Besserung an Lasse, der noch krank ist, aber dafür beim Kampfrichtern geholfen hat.

 

Fotos auf mein-NWZ

 

Am Samstag, den 10.12.2016 fand die Sportabzeichenübergabe im B1 statt. Die Leichtathleten stellen traditionell immer eine große Zahl an Absolventen. Auch dieses Jahr war dies so. Einige Prüflinge konnten nicht selber die Urkunde entgegennehmen. Regine hat die Unterlagen jetzt, bitte mit ihr in Verbindung setzen, damit alle die Urkunde und Nadel bekommen.

In dem Rahmen hat die Leichtathletikabteilung auch eine Auszeichnung "Jung.Sportlich.Fair"vom DOSB erhalten, die das Verhalten der jungen Athleten lobt. Herzlichen Glückwunsch!  Wir freuen uns über die Anerkennung!  

Gutes Wetter - trotz Regenankündigung ging der Wettkampf in Papenburg relativ trocken über die Bühne.

 

Mit guten Ergebnissen und einigen Titel kamen wir  zurück: Eda konnte über 400m gewinnen, Kathrin und Florian konnten sich über jeweils zwei Titel bei den Bezirksmeisterschaften freuen. Beide im Kugel - Kathrin noch im Hoch, Florian im Diskus. Jasper konnte  sich im Kugel über einen 3.Platz freuen und auch Nils konnte den endkampf mit einem guten 6.platz beenden. Die Jungsstaffel mit Jan G., Felix B., Lasse W. und Lasse A. wurde ebenso Bezirksmeister, auch die zweite Staffel mit Felix A., Christoph, Florian und Jasper lief ebenfalls ein gutes Rennen. Die Mädchenstaffel  mit Helen, Kathrin, Annalena und Tomma hat leider den Staffelstab fallen lassen und wurde disqualifiziert ...passiert - am 5.6. wird die u 18 Mädchenstaffel erneut starten. Melissa und Tomma konnten mit 100m und Weit  zufrieden sein.  Rike wurde im Speer gute zweite. Die  Ergebnisse der Jungs im Sprint konnte ich nicht so verfolgen, aber Christoph konnte im Weit mit 5, 83m eine neue Bestleistung erzielen und wurde 3.

& noch "vier" Fotos

"Wie effektiv war das Wintertraining?" - das Motto des Werfertages in Huchting. Für die BTB Athleten hieß es:"war effektiv!"

Pia Ripke konnte im Kugel mit 7,33m sowohl eine neue Bestleistung erzielen, aber auch den Wettkampf für sich entscheiden. Ebenfalls konnte Kathrin Walter  im Kugel eine neue persönliche Bestleistung mit 12,46m aufstellen. Kira Frankenberg freute sich über eine neue Bestweite im Speer mit 28,17 m . Mit 41,13 m im Diskus konnte Florian Pelzer den Diskus klar für sich entscheiden, auch im Kugel konnte Florian mit 12,44 m den 1. Platz erzielen.

Auch im Diskus war Pia mit 20,00 m ganz vorn, lediglich im Speer musste sie sich mit dem 2.Platz zufrieden geben.

Kathrin war mit dem Speer nicht ganz zufrieden, da ihr neuer Anlauf nicht wirklich gepasst hat, mit 35,98 m blieb sie etwas unter ihren Erwartungen. So ähnlich fühlte sich Kira im Kugelstoßen, sie hätte gern die 9 m erreicht, aber irgendwie "fiel"  die Kugel bei 8,85 m in den Sand. 

Jana Schmidt, die sich kurzfristig noch angemeldet hat, wurde sowohl zweite mit 8,65 m im Kugelstoßen als auch im Diskus mit 25,47 m und war nicht ganz zufrieden - aber die Saison beginnt ja erst. 

Ergebnisliste

Unsere  BTB- Spikes-Börse: 

Gerade für jüngere Aktiven lohnt nicht die Anschaffung von neuen Spikes, da die Kinder die Sportart erst ausprobieren (und dann oft dabei bleiben) und die Füße schnell wachsen.

Wer gebrauchte Spikes benötigt, kann sich an mich (Regine) wenden, da ich einige Schuhe  bei mir liegen hab. (Tel. 384675 oder 8099326 oder mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umgekehrt: wer gebrauchte Spikes abgeben möchte, bitte mit Preisvorstellung und Namen (am Schuh mit Zettel) an mich.  Die Dornen dazu können über den Förderverein vergünstigt gekauft werden.

Gebrauchte Kleidung tauscht ihr bitte untereinander, (bitte nicht an mich!) - bei dem Kauf von neuer Vereinskleidung könnt ihr euch gern an mich wenden.    https://www.btb-la.de/infos-btb-athleten/842-vereinskleidung.html

Wir bestellen regelmäßig Vereinskleidung, wenn genug "Aufträge" von euch vorliegen.

Viele Grüße

Regine

Am 7. März fand der Verbandstag des NLV-Kreis Oldenburg-Stadt statt.  Neben Berichten aus den einzelnen Fachgebieten gab es Rückblicke auf das vergangene Jahr und Ausblicke auf die kommende Saison. Weiterhin standen Wahlen auf der Tagesordnung.
Patrick Pelzer wurde zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Nachdem er bereits einige Jahre als engagierter Kampfrichter (jetzt Obmann) und Starter tätig ist, übernimmt er jetzt zusätzlich noch Vorstandsarbeit zum Wohle der Oldenburger Leichtathleten. Somit ist der Vorstand jetzt mit drei BTBern besetzt: stellvertretender Kreisvorsitzender: Patrick / Sport- und Wettkampfwart: Jan Hiller / Kampfrichterwartin: Birgit Surmann

Die Abteilungsleitung freut sich über eine neue Kampfrichterin: Annheidis von Holwede, Mutter von Felix Antonik, hat am Wochenende die 2-tägige Kampfrichter-Grundausbildung in Varel besucht:

Was gehört zur Ausrüstung eines Kampfrichters? Was macht ein Bahnrichter beim Regelverstoß? Wie führt man das Protokoll beim Hochsprung? Mit diesen und vielen weiteren Fragestellungen beschäftigten sich die zukünftigen Kampfrichter intensiv und eigneten sich Fachwissen in den verschiedenen Bereichen Lauf, Sprung und Wurf an. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse kann Annheidis jetzt bei der Anfang Mai begonnenen Stadionsaison praktisch anwenden.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das Engagement!

 

Sehr zufrieden können die vier BTB-Leichtathletinnen und ihre Trainerin Ulrike Levold mit dem Abschneiden beim Hallenwettkampf in Hannover sein:
Alle konnten neue persönliche Bestleistungen aufstellen:

Elsa Bartuschka zeigte erneut, dass sie zu den schnellsten Sprinterinnen in Niedersachsen zählt. 9 Vorläufe mit jeweils 8 Teilnehmerinnen gingen in der W13 an den Start. Elsa konnte sich in diesem riesigen Teilnehmerfeld für das A-Finale qualifizieren, wo sie in 8,54 sec. (PB) sehr gute Vierte wurde.

Jule Gimmys Bestleistung im Hochsprung stand bei 1,36m. In Hannover überzeugte sie 1,44m (PB) und wurde für diese gute Leistung mit Platz 3 belohnt.

Stark verbessert präsentierte sich Aenne Kintz über 800m. 2:43,01 min lautete ihre Bestleistung aus der letzten Stadionsaison. Bei 2:40,75 blieb am Sonntag die Uhr stehen, und dazu in der Halle mit Kurven! Platz 6 (27 Teilnehmer) und über 60m Hürden wurde sie in guten 10,81s siebte.

Antonia Budde durfte sich über eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung freuen: 4,17m
Kurios war, dass alle 4 BTB-Springerinnen dasselbe Leistungsniveau präsentierten: Aenne, Antonia und Elsa sprangen alle 4,17m, Jule folgt mit 4,10m.

ERGEBNISSE


 

Am 5.03.2016 haben die Leichtathleten "über den Tellerrand" geschaut und sind in den Genuß von einer Turneinheit bei den Trainern Steffi Würdemann und Tim Bohlen gekommen. Mit viel Spaß (bei den meisten!) wurde gedehnt, gekräftigt, gesprungen, Handstand gemacht , Rad geschlagen und, und, und

Nach 2 Stunden Training waren sowohl die Trainer sehr begeistert (Unsere Athleten scheinen gut in Form zu sein),

Am 13.03. fand der VFL Strassenlauf statt, an dem Jette Grön sowie Felix Achenbach in Eigenregie teilgenommen haben. Jette hat bereits berichtet: insgesamt ist sie mit ihrer Zeit von 6:09 min. als vierte über die Ziellinie gelaufen, damit war sie schnellstes Mädchen. 
Felix (Jg. 2007) folgte als 19. von insgesamt 63 Teilnehmern und  gewann in 7:14 min bei den  männlichen Kindern U10 (in der Altersklasse waren 16 Jungen am Start).

Super - Herzlichen Glückwunsch!
ERGEBNISSE

You tube Video

Alle drei Monate wird die Zeitung der Alexander von der Werbegemeinschaft der Alexanderstr. herausgegeben. Eine Seite ist immer für den BTB reserviert, auf dem er sich darstellen kann.  In der letzten Ausgabe wurde unser Sockenball präsentiert, diese Ausgabe stellen sich die Leichtathleten vor.    Alexander

Die vollständige Ausgabe liegt ab Montag, den 07.März  beim BTB aus.

Vom 3. - 5. März stand der Werre-Park in Bad Oeynhausen ganz im Zeichen des Stabhochsprungs.

"Angeführt von den Hallen-WM-Startern Silke Spiegelburg und Carlo Paech (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) gehen die Elite-Wettbewerbe beim 15. Internationalen Stabhochsprung-Meeting in Bad Oeynhausen über die Bühne. Am Freitag sind die Frauen an der Reihe. Silke Spiegelburg trifft unter anderem auf die zuletzt in starker Form befindliche Schweizerin Nicole Büchler (4,72 m). Carlo Paech muss sich mit dem Franzosen Jerome Clavier und dem noch nicht wieder in Top-Form befindlichen Hallen-Vize-Weltmeister Malte Mohr (TV Wattenscheid 01) auseinandersetzen. Die internationale Riege der Frauen und Männer vollbringt Höchstleistungen, während die Besucher  an der Anlaufbahn mitfiebern können." (Ankündigung auf leichtathletik.de)

  

Heute, am Sonntag, den 28.02.2016 fanden die Bezirksmeisterschaften in der Halle in Löningen statt. Dort durfte der BTB natürlich nicht fehlen.  ERGEBNISSE

NWZ Bericht

Bericht auf der NLV HOMEPAGE http://www.nlv-la.de/index.php?siteid=160&entryId=4177

 

Herzlichen Glückwunsch an Christiane, Patrick, René, Thorsten und Uwe!
Bericht auf Homepage des NLV
Sie waren am Samstag bei der nächsten Ausbildungsstufe im Kampfrichterwesen zum Obmann / -frau.
Obleute koordinieren die Arbeit der Kampfrichter im Kampfgericht und weisen sie in ihre Arbeitsfelder ein.

Die Abteilungsleitung freut sich über dieses Engagement im Ehrenamt und gratuliert zu bestandenen Ausbildung!

Weitere Fotos 

Am Donenrstag, den 18.02. fand die Sportlerehrung der Kinder/Jugendlichen  der Stadt Oldenburg in den Räumlichkeiten der Weser-Ems Halle statt. Unter ihnen auch wieder einige BTBer/innen und da auch wieder die Leichtathleten unserer Abteilung.

Jette konnte bei den Landesmeisterschaften in Lingen gut durchkommen und war am Ende mit der "wilden 13" zufrieden.

Das Gelände beim Corss in Lingen weckte bei ihr Erinnerungen an die Ohsenberge in Sandkrug, so dass sie sich fast heimisch fühlte. 

Auf jeden Fall hat es ihr viel Spaß gemacht, die Ergebnisliste ist hier zu finden. 

Nachdem wir im Juni 2015 die Landesmeisterschaften Mehrkampf der 14- und 15jährigen Leichtathleten (U16) gut im Oldenburger Marschwegstadion gemeistert hatten, war der NLV im Herbst vergangenen Jahres mit der Bitte an uns herangetreten, in diesem Jahr die gleichen Meisterschaften für die älteren Altersklassen U18, U20, Männer und Frauen auszurichten.

Der Termin steht jetzt fest: 11./12.06.2016

Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, bestand ein Großteil der Kampfrichter und Helfer aus BTBern.
Auch in diesem Jahr benötigen wir wieder viel Unterstützung an den Wettkampfstätten und bei der Caféteria. Bitte haltet euch neben dem Termin für unser BTB-Sportfest (16. Mai) auch dieses Wochenende (auch ein Tag hilft) möglichst frei. Genauere Infos folgen!

 

 

 

Bericht von Stabhochsprungtrainer Steffen:

ein schönes Wochenende ist nun leider zu Ende gegangen. Wir waren auf dem XVII. Internationalen Stabhochsprungmeeting im Stern-Center Potsdam. Hier starteten Nachwuchsathleten und Weltklassespringer in einem Wettbewerb.

Gewertet wurde zum einen innerhalb der jeweiligen Altersklasse, aber auch die gesprungene Leistung prozentual zum entsprechenden Landes‐Hallenrekord des LandesBrandenburg.

Erfurt ist, wie bereits in den vergangenen Jahren, erneut Austragungsort der deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren. An diesem Wochenende (13./14.2.) haben Alf Decker, Jan Hiller und Stefan Gimmy die BTB-Farben dort vertreten.

Am Samstag ging Stefan Gimmy (M50) im 3. von insgesamt 5 Vorläufen über 60m an den Start. Mit seiner Zeit von 8,19 sec. kann er nach seiner langen Verletzungspause zufrieden sein, auch wenn er im vergangenen Jahr bei diesen Meisterschaften 8,05 sec. erzielte. Im Weitsprung wurden 5,38m für ihn gemessen - Platz 4!

und noch ein paar Fotos....

Ergebnisliste: http://ladv.de/ergebnisse/25945/Hallen-Regionsmeisterschaften-U16-14-12-Ergebnisliste-Löningen-2016.htm

NWZ: http://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/nachwuchs-raeumt-auf-regionsebene-ab_a_6,0,3879263435.html

 

Obwohl der BTB dieses Jahr bei den Hallenregionsmeisterschaften nicht ganz so zahlreich vertreten war, kann sich unsere Ausbeute mit 11 Regionsmeistertiteln und zahlreichen Podestpläzen durchaus sehen lassen.

Neuer Doppel-Hallenregionsmeister ist Eveyi in der Altersklasse M12 geworden. Er gewann beide Sprungdisziplinen und zeigte dabei vor allem im Weitsprung mit 4,26m einen tollen Satz. Außerdem erreichte Eveyi im 50m Sprint noch die Vizemeisterschaft.

Toll präsentierten sich auch unsere Jungs in der Altersklasse U12. Alle schafften es in die Endläufe im Sprint. In der M11 konnte sich Linus den Sieg erlaufen. Hier wurde Sebastian guter 5. In der M10 gab es gleich einen 3-fach Triumpf für den BTB. Regionsmeister wurde Ben vor Felix und Theo. Und auch Jost wurde in diesem Finale toller Sechster, vor allem wenn man bedenkt, dass er wie Felix noch dem jüngeren Jahrgang angehört.

Auch im Weitsprung der M10 gab es ein komplettes BTB-Podest. Hier siegt Theo vor Ben und Felix. Und auch hier war Jost als Fünfter ganz vorn mit dabei. Linus gelang mit dem dritten Rang in der M11 ebenfalls noch eine Podestplatzierung im Weitsprung.

   

Das Sportleistungszentrum Hannover kennen unsere Athleten sehr gut von Trainingslagern und Hallen-Landesmeisterschaften. In diesem Jahr fanden dort am ersten Februarwochenden auch die norddeutschen Hallenmeisterschaften U20 / Männer, Frauen statt.

Kathrin Walter hat sich dort einem Tag nach ihrem 16. Geburtstag  in den beiden Sprungdisziplinen Hoch- und Weitsprung der Konkurrenz der Altersklasse U20 (sie ist ja noch U18) gestellt und war mit ihren erzielten Leistungen nicht zufrieden. Schade!

Nachdem die 4 Jungs Lasse Walther, Jan Gutzeit, Felix Bühring und Lasse Albrecht einen tollen Staffellauf über 4 x 200m bei den Landesmeisterschaften in 1:36,85 min gezeigt haben und mit dem Meistertitel belohnt wurden, lautete ihr Ziel, die Norm für die deutschen Jugendhallenmeisterschaften (1:36,00) zu unterbieten. Leider blieb die Uhr im Ziel bei 1:36,20 stehen - knapp verfehlt, aber in der Freiluftsaison wird die Qualifikationsnorm sicher fallen!

ERGEBNISSE

Während im letzten Jahr noch 29 BTB-Leichtathleten an den Hallen-Regionsmeisterschaften in Löningen teilgenommen haben, fallen unsere Meldezahlen mit 18 Teilnehmern (Jg. 2001 - 2007)  in diesem Jahr leider bedeutend niedriger aus. Vermutlich liegt es an den Zeugnisferien.

Ausschreibung und Zeitplan

Live-Ergebnisdienst

Teilnehmerliste

Viel Spaß und Erfolg!
Als BTB-Kampfrichter werden Patrick Pelzer, Christiane Pelzer und Mechthild Mödden unterstützen. DANKE!

 

Unser Leichtathletik-Kreis benötigt dringend neue Kampfrichter!

Wie Ihr alle wisst, tragen die ehrenamtlich tätigen Kampfrichter in erheblichem Maße zu einer guten Durchführung von Leichtathletik-Veranstaltungen bei. Sie stehen selten im Focus der Öffentlichkeit, doch ohne sie würde die Ausrichtung von Sportfesten und Meisterschaften nicht möglich sein.


Kampfrichter sind Helfer der Leichtathleten und ermöglichen die regelgerechte und Athleten freundliche  Durchführung von Wettkämpfen. Bei einer Leichtathletikveranstaltung arbeiten die Kampfrichter in Teams, den Athleten gegenüber treten sie als Partner mit einer positiven Einstellung gegenüber. Kampfrichter sorgen für Sicherheit und Einhaltung der Wettkampfregeln an den Anlagen und sind verantwortlich für die objektive Erfassung sportlicher Leistungen.

 

Bei einer zweitägigen Kampfrichter-Grundausbildung werden die Lehrgangsteilnehmer mit der Kampfrichtertätigkeit, den disziplinspezifischen Regeln der Lauf-, Sprung-, Stoß-/ Wurfwettbewerben, den Wettkampfanlagen sowie der Wettkampforganisation vertraut gemacht.

 

In unserer Region finden demnächst zwei Kampfrichter-Grundausbildungen statt:
am 27./28.02. in Hude-Falkenburg

oder am 05./06.03. in Varel

 

Unser Verein möchte neue Interessenten für diese wichtige und verantwortungsvolle Tätigkeit gewinnen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

 

Wer hat Lust?
Bitte meldet euch bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      

Ich (Regine) hab versucht, alle Athleten zu fotografieren, da ich während des Wettkampfes aber zu nervös bin und auch aufpassen muss, leider nur "Standbilder" wink
ERGEBNISSE

Voll war es am Wochenende im Sportleistungszentrum in Hannover. Insgesamt 928 Athleten aus 150 Vereinen wies die Meldestatistik der Hallen-Landesmeisterschaften U16 / U18 / U20 / Männer, Frauen aus!

Vorankündigung in der NWZ am 22.01.2016

13 BTB-Athletinnen und Athleten der Jahrgänge 1998-2002 gingen  mit ihren Trainerinnen Regine und Jessica  an den Start. Ketlene und Edline Terwey wurden von ihrem Vater Steffen, Jannick Voß durch seinen Vater Burkhard betreut.
Leider gab es einige Ausfälle durch Krankheit oder Verletzung (Eda Kintz, Luisa Levold, Julia Voß).

Die 1. Disziplin am Freitag begann mit einer Schrecksekunde,

 Erst seit Anfang des Jahres existiert die Startgemeinschaft des VfL und BTB Oldenburg, aber schon gleich beim ersten gemeinsamen Wettkampf gab es allen Grund zur Freude. Bei den Landeshallenmeisterschaften in Hamburg am vergangenen Sonntag sprintete die M50-Staffel über 4 x 200 m zur Qualifikationsnorm für die Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt. In 1:51.96 blieb das Quartett, trotz dreier Sicherheitswechsel, mehr als sechs Sekunden unter der Norm. Den Grundstein hierfür legte bereits Startläufer Pierre Wirth (VfL), der nah an seine Bestzeit ran lief. Auch Stefan Gimmy (BTB) und Wolfgang Jung (VfL) liefen ein hervorragendes Rennen, so dass Schlussläufer Bernd Teuber (VfL) den Stab nur noch sicher ins Ziel bringen musste. Für Erfurt haben sich die Vier nun eine Zeit unter 1:50 vorgenommen.

Für Wirth hatte der Wettkampftag bereits sechs Stunden zuvor begonnen, als er als Zweiter über 60 m in 8.21 nur um 4/100 seine persönliche Bestzeit verpasste. Weniger gut lief es für ihn anschließend beim Weitsprung wo er überhaupt nicht in den Wettkampf fand und sich mit für ihn unbefriedigenden 4,67 m zufriedengeben musste. Besser lief es da schon für seinen Staffelkameraden Stefan Gimmy, der mit für ihn selbst überraschenden 5,49 m den Wettkampf für sich entscheiden konnte.

Zuvor hatte bereits BTBler Jan Hiller souverän seinen Hochsprungwettkampf für sich entscheiden können. Bis zur Höhe von 1,71 m schaffte er jede Höhe im ersten Versuch. Erst bei 1,74 m war Schluss für den Oldenburger.


...und während das Sportfest noch läuft, gibt es das erste Gruppenfoto - Danke Heike wink

...und noch ein paar Fotos von Torsten

NWZ Bericht vom 22.01.2016

ERGEBNISSE

Während die älteren Athleten am letzten Wochenende in Hannover in die Hallensaison 2016 eingestiegen waren, fand am 16. Januar für die 15-jährigen Athleten und jünger das 21. Hallensportfest des VFL Oldenburg in Kreyenbrück statt. Der BTB war wieder einmal der teilnehmerstärkste Verein! Leider litt das Sportfest jedoch unter wenig Teilnehmern, im Vergleich zum Vorjahr waren es 50% weniger.

Während die Jugendlichen ihren Hallenwettkampf in Hannover bestreiten, steigen auch unsere Senioren in die Hallensaison 2016 ein. Jan Hiller (M40 / Hoch) und Stefan Gimmy (M50 / Weit, 4 x 200m) starten am Sonntag bei den Landeshallenmeisterschaften der Senioren für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
Stefan bildet mit der Startgemeinschaft VFL / BTB eine Staffel, die die Quali für die Deutschen  Hallenmeisterschaften der Senioren unterbieten will. Bleibt zu hoffen, dass alle gesund und fit sind und erfolgreich ins neue Wettkampfjahr starten!
ERGEBNISSE

Der erste Hallenwettkampf 2016 stand am 9/10. Januar auf dem Plan und der erste Wettkampftag wurde absolviert.


ERGEBNISSE


Ich  (Regine) werde einfach mal  die Reaktionen der Aktiven bzw. die von mir verfolgten Ergebnisse kommentieren:

Zwei Tage, vier Trainingseinheiten, super Stimmung, ordentlich schlappe Beine der Athleten  - so lautete das Resümee der über 30 Aktiven und  4 Trainer/innen Birte, Jessica, Henning und mir (Regine) über das Trainingslager in Hannover. Uns hat es viel Spaß gemacht und wir hoffen nun auf erfolgreiche Wettkämpfe, die für einige im Januar 2016 beginnen.

Fotos !

Vielen Dank an Fotografin Lisa, die leider nicht mittrainieren konnte, da sie einen Bänderriß hat. Trotzdem hat sie die tolle Gemeinschaft nicht missen wollen und hat sich auf Stützen mit uns nach Hannover auf den Weg gemacht. Gute Besserung!   

Übrigens, wenn ihr die Abteilung unterstützen möchtet: Sponsoren sind jederzeit willkommen cheeky, an dieser   Stelle einen Dank an unseren Förderverein, der das Trainingslager in Hannover bezahlbar gemacht hat.  

 

Wir wünschen allen BTBer/innen und Besuchern dieser Homepage einen guten Rutsch ins Jahr 2016 und hoffen auf ein sportliches Jahr mit euch.

Foto aus dem letzten Jahr Kathrin mit Okka Gundel

Bericht am 20.2. 2016 in der NWZ http://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/starke-talente-finden-das-richtige-rezept_a_6,1,207747512.html

Kathrin Walter (W15) kann in diesem Jahr mit zwei Teilnahmen bei deutschen Meisterschaften, einem Titel bei norddeutschen Meisterschaften und vier Landesmeistertiteln erneut auf eine erfolgreiche Saison blicken.
In der deutschen Bestenliste ist die Mehrkämpferin gleich viermal aufgeführt:
13. Platz Hochsprung 1,69m  (bei der WJU 18 Platz 34)
20. Platz Siebenkampf 3684 Punkte
21. Platz Block Sprint/Sprung 2738 Punkte
30. Platz Speerwurf 40,04m

Für diese Erfolge wurde sie nach 2014, wo sie den 2. Platz in der Kategorie "Nachwuchssportlerin" belegen konnte, erneut für die Oldenburger Sportlerwahl nominiert. Waren im vergangenen Jahr mit Lauris Gruskevics (BTB-Royals) und Bibiana Brandt  (Judo) noch zwei weitere BTBer aufgestellt, ist Kathrin in diesem Jahr die einzige Vereinsvertrerin.

link zur Abstimmung

facebook-Seite zur Sportlerwahl

Ab sofort kann in den fünf Kategorien Männer, Frauen, Mannschaft, Nachwuchssportler Nachwuchssportlerin für den jeweiligen Favoriten bis 28. März abgestimmt werden. Die Siegerehrung erfolgt am 11. April im “Theater Laboratorium”.

 

    

Am 13.12.2015 fand die Weihnachtsfeier des Gesamt-Vereins im GeschmacksInn statt. In netter Atmosphäre wurde geplaudert und lecker Kuchen gegessen. Von der Leichtathletikabteilung waren  Birgit, Christiane, Patrick, Torsten R. (Kampfrichter / Förderverein ), Birte,   Florian (als Jugendsprecher) Natalie und Regine dabei und hatten viel Spaß. Nun finden in den Gruppen auch teilweise Weihnachtsfeiern statt.

 

Die letzten Sportstunden finden am Dienstag, den 22.12. in der Sporthalle statt , am  23.12. findet kein Training mehr statt- am 27.12./28.12.2015 fahren die BTB-Jugendlichen ins Mini-Trainingslager nach Hannover. Am 5.1.2016 beginnt die Gruppe von Henning und mir wieder mit dem Training um 17.30 Uhr. 

B2: da der Freitag, 25.12. und 01.01. Feiertage sind,ist das B2 geschlossen. Ihr könnt entweder für den 25.12. am 23.12., 26.12. oder 27.12. gehen. Für den 01.01. am 30.12., 02.01. oder 30.01. (Achtung an den Wochenenden andere Öffnungszeiten Samstag: 9 bis 13 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr) 

Weitere Trainingseinheiten nach Absprache. 

Fotos der BTB-Gesamtvereins-Weihnachtsfeier (was für ein Wort) 

  Fotos vom Bouldern der Gruppen Jessica,Henning und Regine, was allen viel Spaß gemacht hat. 

 

Kira Frankenberg hat bereits letztes Jahr den Vereins-Assistent gemacht. Nun hat sie auch die Juleica -Jugendleiter Card - erworben.  Wir gratulieren ihr sehr herzlich. Ihr Wissen bringt sie am Freitag in der Gruppe von 14.30 bis 15.30 Uhr für Grundschulkinder ein.  Wir freuen uns, dass sie so engagiert in der Abteilung ist. Kira selber betreibt schon seit dem Grundschulalter Leichtathletik und ist der Abteilung sehr verbunden

Jette war als einzige BTBerin  am Start beim Nord-West-Cross im Barkeler Busch.

Sie konnte den 2430 m langen Rundkurs in 10:31 min. bewältigen, damit konnte sie die W14 gewinnen und sich in der U16 über einen dritten Platz freuen. Nach eigenen Aussagen war es eine Schlammschlacht, trotzdem hat es ihr total Spaß gemacht. 
ERGEBNISSE (Lauf 4)

Die Leichtathletikabteilung von Werder Bremen kündigt sein Adventssportfest an:

"Einen Tag nach dem von Fußballfans mit Spannung erwarteten Nordderby zwischen Werder und dem HSV geht es in der Leichtathletikhalle unter der Südgeraden des Weserstadions erneut heiß her, wenn der Startschuss zum traditionellen Adventssportfest fällt. Gerechnet wird mit über 100 Athletinnen und Athleten aus ca. 15 Vereinen Norddeutschlands.
"Wir haben in allen Altersklassen sehr gute Meldeergebnisse zu verzeichnen", freut sich Wettkampforganisator Kim Jokel. "Die Zuschauer werden also zahlreiche spannende Wettbewerbe bestaunen können und ich bin sehr sicher, dass auch schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Hallensaison neue Bestleistungen erzielt werden."

Sechs Athleten vom BTB waren dabei und haben dabei die Erwartungen des Wettkampforganisators voll erfüllt: Es war spannend und es gab neue Bestleistungen!

Fotos von 2008 und 2010

Unser letztes BTB-Hallensportfest fand im November 2010 (Foto)  statt. Danach konnten wir diese Tradition leider aufgrund des Hallenbrandes nicht weiter fortsetzen.

Jetzt haben wir eine schöne neue Halle und somit  kann das 13. BTB-Hallensportfest für die Altersklassen U10 und U08  (Jahrgang 2004 und jünger) ausgerichtet werden.
 Es findet statt am Samstag, 23. November, Beginn ist um  14 Uhr. Treffpunkt für die BTB-Athleten um 13 Uhr in der Halle

Ausschreibung

Danke an alle älteren Athleten, Eltern und weiteren Helfern, die sich bereit erklärt haben, an den Wettkampfstätten und in der Caféteria zu helfen! Schön, dass wir wieder auf Euch zählen können!!     

   Wir freuen uns am kommenden Samstag ca. 50 Sportler/innen aus "Oldenburg und umzu" bei uns begrüßen zu können.  Sollte sich noch jemand kurzfristig zu einem Start entscheiden, möchten wir an dieser Stelle daraufhinweisen, dass wir Nachmeldungen vor Ort noch annehmen bzw. auch noch an die Meldeadresse geschickt werden können. Die Riegeneinteilung sowie der Zeitplan ist unten verlinkt. Wir wünschen  uns  einen schönen Wettkampf mit den Nachwuchs-Athleten.smiley

Riegeneinteilung_und_Zeitplan_2013   

Die BTB Trainerinnen Regine, Natalie und Ulrike nutzten die Fortbildung, gemeinsam mit 13 anderen Trainer/innen des Umlandes um sich im Bereich "Kraft" weiterzubilden. Unterstützt wurden die 3 Trainerinnen von 4 Sportler/innen des Vereins: Carsten, Lukas, Jette A. und Lina J. standen als Probanden in der Halle und hatten viele schwierige Übungen zu absolvieren.

Auf Grund der großen Melderesonanz haben wir den Zeitplan und die Riegeneinteilung für unser Sportfest am Sonntag angepasst. Die aktuelle Version findet ihr hier: Zeitplan.

Wir freuen uns über den großen Zuspruch zu unserem Sportfest und hoffen, dass wir die Erwartungen erfüllen können. Wir selbst haben nicht mit einer so großen Zahl an Meldungen gerechnet. Insgesamt werden über 250 Sportler an unserem Sportfest teilnehmen. Damit sind die Teilnehmerfelder absolut ausgelastet. Das bedeutet, dass wir keinerlei Nachmeldungen annehmen können. Auch Ummeldungen von 3- in 4-Kampf sind nicht möglich! Sonst ist das Sportfest organisatorisch nicht zu bewältigen.

Bedanken möchte ich mich jetzt schon einmal bei all den ehrenamtlichen Helfern und Kampfrichtern, die sich für unser BTB-Sportfest zur Verfügung stehen. Ohne euren Einsatz wäre die ganze Veranstaltung nicht durchführbar! Damit auch ihr im Vorfeld einen Überblick über eure Aufgabe habt, ist  hier der Kampfrichterplan:  An dem Plan kann es natürlich noch kurzfristig Änderungen geben. Aber das Meiste wird so bleiben.

Wir hoffen auf gutes Wetter und wünschen allen Vereinen eine gute Anreise ins Stadion!

Am letzten Juni-Wochenende (29. Juni bis 1. Juli) wurden in Mönchengladbach die Deutschen Meister der Senioren gesucht.
Vom BTB nahmen Jan Hiller (Hochsprung M45) und Pierre Wirth (100m M50) teil.

Pierre sprintete über 100m 13,15 sec. Bei den Landesmeisterschaften Ende Mai in Schöningen war er noch 3 Zehntel schneller.

Jan wollte eigentlich nur versuchen, nicht Letzter zu werden und nach Möglichkeit eine Jahresbestlesitung (bisher 1,66m) zu springen. Aber es zeigt sich ja immer wieder, die Meldeliste ist nicht das Ergebnis.
Dass man dann mit 1.69m Bronze gewinnt, hätte Jan vorher nicht gedacht. Er war eigentlich davon ausgegangen, das man für eine Medaille mindestens 1.72m und das noch mit wenig Fehlversuchen springen müsste.

Jan beschreibt seinen Wettkampfverlauf:

 

Auch in diesem Jahr haben wieder viele BTBer ihre Vielseitigkeit in den Bereichen Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer unter Beweis gestellt und ihr Sportabzeichen erworben.

Christiane, Sandra und Regine hatten zur Übergabe der Sportabzeichen in Gold, Silber und  Bronze in die Vereinsgaststätte Geschmackssinn eingeladen, wo die Fitness-Orden im Beisein von Frank Vehren  (Sportabzeichenbeauftragter des Stadtsportbundes)  übergeben wurden Die Waldläufer aus den Schülergruppen wurden  zu Beginn der Übergabe bereits bedacht, so dass sie anschließend gleich fleißig wieder mit Ulrike und Birte  trainieren konnten smiley!

Wie vor einem Jahr haben sich heute in Westerstede angehende TrainerInnen auf ihrem Abschlusslehrgang einen ganz neuen Mannschaftswettkampf ausgedacht, der sich an der Hannoverschen Kinderliga und dem neuen Kinderleichtathletikprogramm orientierte.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen draußen auf dem Sportplatz wurden die Kinder in fünf gleichstarke, vereinsübergreifende Gruppen eingeteilt und mit kreativen Gruppennamen bestückt von Station zu Station geführt.



   

                                                                   
 

Wie auch im letzten Jahr haben viele BTB-Leichtathleten ihr Abitur gemacht und starten jetzt in alle Richtungen. Bei den meisten dauert es noch ein wenig, so dass sie noch beim Training sind. Andere brechen bald auf. Für mich (Regine) heißt das, dass viele langjährige Athleten die Trainingsgruppe verlassen.  

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht der NLV seine Neuigkeiten in der Zeitung "Staffelstab" , diesmal ist u.a. ein Bericht vom Ländervergleich der norddeutschen Verbände online gestellt. Bei dem schönen Wettkampf waren Jasper und Kathrin dabei. Den Bericht könnt ihr hier lesen: http://www.multimediapdf.de/staffelstab_10_2015/#7

Hallo liebe Eltern und Athleten,

am Sonntag treffen wir uns für den Kinderwettkampf um 10.30 Uhr direkt in Westerstede am Hössensportzentrum vor der großen Halle.

Genaue Adresse:

Jahnallee 1
26655 Westerstede

Bitte bringt Sportkleidung für drinnen und draußen mit, bei schönem Wetter geht es auf den Sportplatz!

Eindrücke vom letzten Jahr

Wir freuen uns auf euch
Neele und Meike

Bei guten äußeren Bedingungen fand am letzten Schultag das 1. Abendsportfest statt. Insgesamt 154 Athleten hatten trotz des Fußballspiels Deutschland - Südkorea ihre Meldung abgeben.

Sehr erfreulich aus BTB-Sicht war die neue 100m Bestzeit von Selina Hankel. Nachdem Selina ja am Wochenende ihren 1. Siebenkampf erfolgreich absolviert hat, konnte sie ihre dort erzielte, windunterstützte Zeit von 12,87 (+3,6!) über 100m dieses Mal regulär bestätigen. Sie überquerte in 12,86 sec. (+1,4) die Ziellinie und gewann damit in einem großen Teilnehmerfeld von 18 Sprinterinnen in der U16. Beim Weitsprung bestätigte sie mit 4,92m ihre Weite von den Mehrkampf-Landesmeisterschaften und belegte damit ebenfalls den 1. Platz. Nächste Woche geht es für sie erst einmal in den Urlaub nach Kreta.

Ebenfalls eine neue Bestleistung stellte Aenne Kintz über 300m in 45,63 sec. auf. Auch sie gewann damit deutlich den Wettbewerb in der U16.

Felix Logemann (U18), der seit über einem Jahr keinen Wettkampf mehr bestritten hat, konnte sich über 100m auf 13,13 sec. und im Weitsprung auf 4,94m verbessern.

Tim Gutzeit musste leider aufgrund seiner Fußverletzung den 100m Lauf abbrechen.

Im 100m Sprint der Männer waren 11 Athleten gemeldet, unter ihnen mit Pierre Wirth, Adham Hess, Pascal Gliesche und Ibrahim Gülbinar gleich 4 BTBer. Über 4 x 100m siegte das BTB-Quartett in der Besetzung Pascal Gliesche, Tim Gutzeit, Adham Hess und Ibrahim Gülbinar in 44,59 sec.

Hans Jürgen Lay gewann den Weitsprung-Wettbewerb mit Saisonbestleistung von 6,58m.

Belana Hillmann hatte leider nur einen gültigen Versuch beim Dreisprung. Sie siegte mit einer Weite von 10,78m.

Jana Schmidt erzielte beim Kugelstoßen der Frauen eine Weite von 9,59m - Saisonbestleistung.

Ergebnisse vom 1. Abendsportfest am 27.6.

 

Foto: René mit Leichtathletikkindern beim Mehrkampfsportfest in Friedrichsfehn

 

"Der Trainer- C Kinderleichtathletik ist für die ersten grundlegenden und leichtathletisch orientierten Bewegungserfahrungen von 6- 11-Jährigen Kindern im Trainingsbetrieb in den Vereinen zuständig. Die Ausbildung zielt darauf ab, Kindern einen Einstieg in ein regelmäßiges und systematisches Leichtathletiktraining zu ermöglichen und sie hierfür zu begeistern. Der Trainer- C Kinderleichtathletik soll Kindern erste sportliche und leichtathletik- orientierte Bewegungserfahrungen vermitteln, sie zum Sport und speziell zur Leichtathletik motivieren und sie gezielt auf ein späteres Leichtathletiktraining vorbereiten."

So lautet das Profil der C-Trainers Kinderleichtathletik. René Schack hat an dieser Ausbildung teilgenommen und sich mit Inhalten  wie z.B. spiel- und kindgerechten Übungsformen zum Laufen, Springen und Werfen und  Grundlagen der leichtathletischen Disziplinen auseinandergesetzt.
Am Dienstag hat er den Abschlusslehrgang beendet, die Abteilung gratuliert zur Trainerlizenz und dem speziellen Wissen für den Leichtathletik-Nachwuchs!

 

Für Selina und Aenne stand am Wochenende die Premiere im Siebenkampf (100m - Weit - Kugel - Hoch - 80m Hürden - Speer - 800m) an. Die Landesmeisterschaften Mehrkampf U16 wurden zum dritten Mal nacheinander in Bad Harzburg-Harlingerode ausgerichtet.

Foto:NWZ

Meistens im Hintergrund: Birgit bearbeitet die Meldungen, schreibt Presseberichte, führt Statistiken, dokumentiert die Erfolge, ist für die Oldenburger Kampfrichter der erste Ansprechpartner, plant Wettkämpfe usw. Riesengroß ist ihre ehrenamtliche Arbeitsliste. 

Ohne sie würde in der Abteilung ganz viel gar nicht laufen - dafür vielen Dank. Nun war auch sie mal ganz groß mit Foto in der NWZ. Für den BTB hat sie den 1. Platz bei "Sterne des Sports" entgegengenommen. Auch da hat sie wieder ihr Sprachgefühl und Fachwissen über "90 Jahre Bühnenabend beim BTB "  eingesetzt. Super Erfolg für den Gesamtverein! 

Hier der Bericht der NWZ vom 29.07.2016 

Mit 14 Kindern und zwei Trainern (Steffi und Meike) vom BTB Oldenburg traten wir am Sonntag, den 29.05., beim "Fun Athletics"-Sportfest in Westerstede (wie schon oft gewohnt) als meist vertretener Verein auf. Doch war dieser Wettkampf mal etwas anderes als all die Regionsmeisterschaften und Bahneröffnungen, wo viele Kinder dieses Jahr auch schon teilgenommen haben; denn hier traten die Kinder in 5-6er Teams vereinsübergreifend und der Größe nach geordnet gegeneinander an.

Neben Zielwerfen mit Heulern, Reifenspringen im Kreis, Medizinballweitwurf und einem Mix aus Standweit- und Dreisprung gab es auch verschiedene Staffelläufe, wie z.B. Slalom- oder Hürdenlauf über Kästen. Das Ende gestaltete ein großer Parkour, ein Staffellauf mit Hindernissen; die Matten, Schrägen, Tunnel und Lianensprünge wurden von allen Kindern bestens überwunden.


Nicht ganz wie erhofft verliefen die NDM der Senioren im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf für die Athleten des BTB Oldenburg. Bereits an der ersten Hürde beim 100 m Hürdenlauf musste Alf Decker jegliche Hoffnung auf den Titel fahren lassen. Vom Start weg kam er nie in den richtigen Rhythmus und verpasste in 19.38 Sekunden nicht nur die Qualifikationsnorm für die DM, sondern auch die Mindesleistung (19:20) für den Meistertitel. Verletzungsbedingt musste er dann auch noch auf seine restlichen Starts verzichten. Über 200 m dominierte Bernd Teuber in 28.24 Sekunden deutlich seinen Lauf, musste sich am Ende aber aufgrund des von ihm verbummelten Rennens mit dem fünften Platz zufriedengeben. Platz Drei wäre bei cleveren taktischen Verhalten durchaus drin gewesen. Den Anfang am zweiten Tag machte Hans-Jürgen Lay über 100 m. Nach dreiwöchiger Trainingspause aufgrund von Rückenproblemen startete er mit für ihn bescheidenen 12.23 Sekunden in den Tag. So verpasste er wie schon am Tag zuvor Decker den Titel des Norddeutschen Meisters um 13/100. Den Sprung aufs Treppchen schaffte auch Stefan Gimmy als Dritter in 12.95 Sekunden. Pierre Wirth, der Anfang der Woche noch aufgrund von Rückenproblemen den Wettkampf in Delmenhorst abgesagt hatte, lief in 13.28 Sekunden auf Platz Sechs. Im Weitsprung lieferten sich Gimmy und Wirth einen engen Kampf um die Podiumsplatzierungen. Mit einem Sprung auf 4,69 m im ersten Versuch setzte sich Gimmy zunächst auf den zweiten Platz. Wirth startete mit 4,64 m. Im zweiten Versuch steigerte sich Gimmy dann auf 4,91 m und setzte sich an die Spitze des Feldes, aber Wirth konterte umgehend und schaffte exakt die gleiche Weite. Während es für ihn der weiteste Satz bleiben sollte konnte Gimmy noch einen drauflegen und sich auf 5,01 m steigern. Am Ende sollte aber auch dieser Sprung nur für den zweiten Platz reichen. Wirth wurde Dritter. Den Medaillensatz im Weitsprung komplett machte Hans Jürgen Lay. Gleich im ersten Sprung flog er auf 6,20 m. Eine Weite die nur er selbst noch toppen sollte. Im letzten Versuch steigerte er sich noch einmal auf 6,25 m und sicherte sich den Titel. Einen total verkorksten 400 m Lauf lieferte Bernd Teuber zum Abschluss der Meisterschaft ab. In 67.87 Sekunden lief er auf den vierten Platz.

Am  "Oldenburg Marathon" mit den verschiedenen Laufstrecken Marathon, Halbmarathon, 10km, 5km und dem Kinder-Meilenlauf haben insgesamt  über 4100 Läuferinnen und Läufer teilgenommen. Unter ihnen waren auch einige BTB-Athleten.

Den Auftakt um 9:30 Uhr bildete der REWE Kinder-Meilenlauf über 1600m. Insgesamt 62 Mädchen und 82 Jungen standen an der Startlinie.
Unter ihnen waren: Felix Achenbach (Jg. 2007), Benjamin und Maja Andersen (2008), Verena (2005) und Jost (2007) Rahn.
Trotz Niesel-Dauerregen hatten die Kinder viel Freude. Verena überquerte, wie bereits beim Sparda-Lauf, als schnellstes Mädchen die Ziellinie. Sie siegte in 6:46 min mit 2 Sekunden Vorsprung vor einer Läuferin aus Wolfenbüttel. Gute Fünfte bei der Altersklasse WU8 wurde Maja in 9:11 min. Der schnellste BTB-Junge beim Meilenlauf war Felix in 7:21 min, er belegte damit Platz 6 bei der MU10. Dicht hinter ihm auf Platz 8 folgte Jost. Bei der jüngeren Altersklasse, der MU8,  wurde Benjamin Zwölfter in 9:11 min.
Bericht und Foto in der NWZ vom 20.10.15

Fotos vom Kinderlauf

Am frühen Nachmittag wurde der 5km Lauf gestartet. Unter den insgesamt 293 Läuferinnen wurde Jette Grön Gesamtfünfte in 21:00 min (2014: 21:20) , in ihrer Altersklasse U16 belegte sie Platz 3 hinter Läuferinnen vom VFL und "Den Bären". Rike Wigger durfte sich über Platz 2 in der U18 freuen, sie überquerte die Ziellinie in 23:40 min. Pia Ripke konnte sich zum Vorjahr verbessern lief in 27:49 min (2014: 28:41) auf einen guten 4. Platz bei der U14.

Die Mannschaftswertung bei den Frauen gewannen unsere Läuferinnen! Rike Wigger, Alicia von Nethen, Jette Grön, Inga Sievers und Pia Ripke siegten in 2:14,56 vor dem Team Inform und dem FC Ohmstede.

 Ergebnisse


 

140 Nachwuchs-Leichtathleten zwischen 5 und 13 Jahren besuchten am 27. November das 12. BTB-Hallensportfest.
Sie absolvierten einen Dreikampf, bestehend aus 25m Sprint, 25m Hürdensprint und Standweitsprung. Für die älteren Athleten stand auch noch Kugelstoßen auf dem Programm. Den Abschluss bildeten spannende Staffelrennen.
Ein Großteil der Sportlerinnnen und Sportler kam aus den eigenen Reihen. Als Riegenführer und an den Wettkampfstätten waren die BTB-Jugendlichen engagiert im Einsatz. Für das leibliche Wohl in der Cafeteria sorgten einige Mütter.

Ein großes Dankeschön geht an Hauptorganisatorin Birte und an alle Helfer für diese gelungene Veranstaltung!

Am Donnerstag, den 2.12.2010 war ein großer Bericht in der "Jungen Arena" der NWZ zu lesen.

Fotos können hier eingesehen werden - vielen Dank an Torsten!

Ergebnisliste

Die kleine Stadt Büdelsdorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist  Ausrichter der norddeutschen Meisterschaften der Senioren am 16./17. Juni.
Unter den 312 gemeldeten Teilnehmern waren auch 5 BTB-Athleten.

Ergebnisse

 Alf hatte leider keinen guten Tag erwischt. Er war über 400m Hürden bei der 1. Hürde mit dem falschen Bein angekommen. Sein Lauf war nicht rund und fast wäre er an der 9. Hürde gestürzt. So verpasste er die Norm für die deutschen Meisterschaften und den Meistertitel. Aufgrund von Fuß- und Knieschmerzen hat er dann den Wettkampf abgebrochen.

Am Sonntag erreichen uns folgende Bilder:

Neele Walter und Jette Albrecht nutzen die Herbstferien, um sich weiterzubilden. Sie absolvieren den Vereins-Assistenten in Clausthal- Zellerfeld beim Landessportbund. Wir wünschen den beiden viel Spaß und freuen uns auf viele neue Ideen. Die beiden sind bereits in der Gruppe am Mittwoch um 15 Uhr bei René eingesetzt. 



12. BTB-Hallensportfest

 

 
       
 
Nach unseren erfolgreichen BTB-Hallensportfesten in den letzten Jahren laden wir auch dieses Jahr Schüler-Leichtathletikgruppen aus der Umgebung recht herzlich zu unserem Sportfest ein.       
                                                                                          
 

Fünf BTB-Athleten sind am 16./17. Juni zu den Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und U18 nach Papenburg gefahren. Insgesamt hatten 579 Teilnehmer aus 131 Vereinen ihre Meldungen abgegeben. 

Regine Walter hat für den Stützpunkt Oldenburg am 3. Oktober an der Spitzensportkonferenz des NLV teilgenommen.
Unter anderem wurden dort auch die Landes-Kaderathleten 2015/16 bekannt gegeben. Wer ist aus Oldenburg dabei ist, kann hier nachgelesen werden.

   Florian und Lasse

Mehr als 100 BTBer werden beim Bühnenabend vom 5. bis 13. November an der Turn-, Tanz- und Sportshow unter dem Motto "Krimizeit - Die Jagd nach der Million" beteiligt sein.

Die Leichtathleten präsentieren ihre Sportart leider nicht, aber einige von ihnen, die auch turnen, tanzen, Einrad fahren oder Rhythmischen Sportgymnastik betreiben, werden auf der Bühne zu sehen sein.

Florian, Fleming,  Carsten, Hendrik und Lasse werden als turnende "Sporty devils" und Maya sowie Alina  in einer phantasievollen Tanzgestaltung zu sehen sein. Marieke zeigt mit ihrer Gruppe der Rhythmischen Sportgymnastik eine Choreographie mit Reifen und Seil und Wiebke präsentiert sich mit der Einradgruppe Abgefah´n. Lasse wird sein 10jähriges Bühnenjubiläum erleben - er hat als 7jähriger begonnen und ist seit 2001 jedes Jahr dabei!

Fotos   vom Bühnenabend 2010

Sonderseiten auf www.ganz-oldenburg.de

Wer noch Interesse hat, findet hier nähere Infos zu den Vorführungen.

Fotos: BTBer beim Kinderlauf 2008 und  BTB-Jugendliche als Helfer

Am 18. Oktober ist die Innenstadt Oldenburgs wieder fest in der Hand von Läuferinnen und Läufern.
Für den  "Oldenburg Marathon" mit den verschiedenen Laufstrecken Marathon, Halbmarathon, 10km, 5km und dem Kinder-Meilenlauf liegen 4086 Anmeldungen vor.
Viele Jahre war auch eine große Gruppe von BTB-Kindern bei diesem größten Oldenburger Laufevent dabei. Seit einigen Jahren bieten unsere Trainer dieses Gruppenerlebnis nicht mehr an, aber es sind dennoch einige Athleten in Eigenregie am Start.

In den Teilnehmerlisten findet man vom BTB:

    Liebe Leichtathleten!



Ich wollte mich bei Euch allen für diesen gelungenen Nachmittag bedanken. Mir hat das unheimlich

Mittwoch zu Gast bei "Gesichter des Sports":
Andreas Ritzenhoff (Deutscher Vizemeister 3000 m Bahngehen)

Sendetermine:
Mittwoch den 6.6. um 20 Uhr + 24 Uhr
Donnerstag den 7.6. um 20 Uhr + 24 Uhr
Sonntag den 10.6. um 16 Uhr

bei oeins und im Livestream auf www.oeins.de

"Letztes Jahr waren wir 3 Tage, dieses Jahr 4 Tage - wie lange fahren wir nächstes Jahr??"
"Esens ist Cool!"
"Ich habe soooo schwere Beine!"
"Letztes Jahr war es nicht so anstrengend beim Training!"
Stimmen gestern abend bei der Frage "Wie war es? was hat euch gefallen? Was können wir besser machen?"

Mit vier Athleten nahm der BTB an diesem Samstag am Hermann-Dressel-Cup in Bremen-Arsten teil. Dabei konnten die BTBler zahlreiche persönliche Jahresbestleistungen erzielen. In der Gesamtwertung verpassten Adham Hess und Ibrahim Gülbinar als Vierter sowie Fünfter den Sprung aufs Podium nur knapp. Begonnen hat der Wettkampftag gleich mit drei Jahresbestleistungen über 60 m durch Adham Hess (7.39), Ibrahim Gülbinar (7.39) sowie Bernd Teuber (8.75). Einzig Wolfgang Jung verpasste in 9.13 Sek. seine Jahresbestleistung um 2/100. Für Gülbinar war es sogar persönliche Bestleistung. Nicht ganz so gut lief es dann beim anschließenden 100 m Lauf. Einzig Gülbinar konnte sich zufrieden zeigen mit seiner erzielten Zeit. In 11.57 Sek. bestätigte er seine Zeit von der Vorwoche wo er in 11.50 Sek persönliche Bestleistung gelaufen war. Hess verpasste in 11.53 Sek. seine Jahresbestleistung zwar nur um 6/100, hatte sich aber eine Zeit unter der Norm (11.45) für die Landesmeisterschaften vorgenommen. Grund hierfür dürften seine Knieprobleme sein die dafür verantwortlich sind, dass er bei weitem nicht mehr so explosiv aus dem Startblock kommt wie noch im letzten Jahr. Auch Teuber verpasste in 13.82 Sek. seine Jahresbestleistung nur knapp. Deutlicher war es da schon bei Jung, der seine Zeit aus Nienhagen in 15.03 Sek. fast um eine halbe Sekunde verpasste. Über 200 m lieferten sich Hess und Gülbinar einen packenden Zweikampf bis ins Ziel. Nachdem Gülbinar zunächst auf Hess aufgelaufen war konnte Hess auf den letzten Metern noch einmal gegenhalten und das Ergebnis aus Delmenhorst umkehren. Da hatte Gülbinar noch mit 11/100 die Nase vorne gehabt. Diesmal schlug Hess in 23.49 Sek. seinen jüngeren Konkurrenten um 5/100. Zufrieden mit der Zeit waren aber beide nicht da sie deutlich unter ihrer Zeit aus der Vorwoche blieben. Anders sah es da bei Teuber aus der in 27.18 Sek. so schnell wie schon seit vier Jahren nicht mehr unterwegs war. Um mehr als 3/10 konnte Jung (31.18) seine Jahresbestleistung verbessern. Zuletzt war er vor zwei Jahren schneller unterwegs gewesen.

Jedes Jahr führen wir Statistik über Bestenlistenplatzierungen, Rekorde und Erfolge unserer Athletinnen und Athleten.

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Meisterschaften besucht und es wurden viele persönliche Bestleistungen, Mannschafts- und Staffelpodestplätze sowie vordere Platzierungen erzielt.  

Die Liste der Erfolge bei Regions-, Bezirks-, Landes-, norddeutschen und deutschen Meisterschaften ist abgeschlossen und hier einsehbar.
Jannick Voß konnte einen neuen Bezirksrekord im Stabhochsprung aufstellen.
Die Aufstellung über die NLV-Bestenlistenplatzierungen ist ebenfalls fertig gestellt.

Ergänzungen und Korrekturen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Tolle Stimmung, schönes Sommer-Wetter (!!!) und überall BTB-er, so ist die Bilanz unseres diesährigen Grillfestes.
(Platzwart "Gehören die alle zum BTB? Das ist ja eine tolle Truppe!") einige Fotos gibt es auch   und ein Bericht auf mein-oldenburg.de


Der von Malte ausgesuchte Platz eignete sich super für die diesjährige Veranstaltung. Die Firma Brundiers hat uns kostenlos die Bierzelttische und -bänke zur Verfügunge gestellt. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken. Die Chefin des Unternehmens ist früher aktive Leichtathletin gewesen und hat uns gern unterstützt. ( Auf dem Foto ist sie übrigens  die Zweite  von rechts). Netterweise

NWZ-Artikel

Oldenburg war nach 2014 erneut Ausrichter der Regionsmeisterschaften der Altersklassen U16 - U12.
Insgesamt 172 Athletinnen und Athleten aus 24 Vereinen hatten ihre Meldungen abgegeben. Unter ihnen waren 24 Teilnehmer vom BTB. So gut wie in jeder Altersklasse waren die Farben des BTB vertreten.

In der jüngsten männlichen Altersklasse, der M10 räumte Gabriel gleich 3 Titel ab! Er gewann das Ballwerfen mit starken 43 Metern, den Weitsprung mit sehr guten 4,10m und setzte sich in einem tollem 800m Lauf durch. Zudem errang Gabriel im 50m Sprint den 2. Platz.

In der M11 siegte Felix in einem wirklich packenden 800m Lauf. Jost errang hier den 2. Platz. Diesen sicherte er sich auch im Ballwurf und Felix im Weitsprung und im 50m Sprint. Zudem freute sich Kai über das Erreichen der Endkämpfe der besten Acht im Weitsprung und Ballwurf.

Ihre mannschaftliche Stärke zeigten Kai, Jost, Felix und Gabriel im Staffellauf, welchen sie mit dem Titel des Regionsbesten krönten!

Zum Abschluss der Stadionsaison stellten sich am ersten Oktober-Wochenende  Lasse Albrecht, Jan Gutzeit, Florian Pelzer und Felix Bühring einer besonderen Herausforderung:

Sie absolvierten erstmalig einen Zehnkampf!!
Zum Programm des Zehnkampfes gehören vier Lauf- (100m, 400m, 110mHürden, 1500m),  drei Sprung- (Weit-, Hoch-, Stabhochsprung) und drei Wurfdisziplinen (Kugel, Diskus, Speer), so dass Zehnkämpfer große Vielseitigkeit  benötigen. Deshalb wird der Zehnkampf auch die Königsdisziplin der Leichtathletik genannt.

Ergebnisse https://ladv.de/ergebnis/datei/25244#Mannliche-Jugend-U18--10-Kampf

Fotos  

Nwz https://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/oldenburg-siebenkampf-walter-huepft-mehrfach-auf-podest_a_50,1,3165833824.html

 Am Wochenende fanden in Papenburg die norddeutschen und Landesmeisterschaften im Mehrkampf statt.

Kathrin Walter, Judith Kamlage und Hilke Ahlers absolvierten in der Juniorenklasse U23 die 7 Disziplinen 100m Hürden, Hochsprung, Kugel, 200m, Weitsprung, Speerwurf und 800m.

Kathrin wurde norddeutsche und Landesmeisterin. Sie verpasste zwar die Norm für die deutschen Mehrkampfmeisterschaften, aber war dennoch zufrieden, da sie sich nicht speziell auf den Mehrkampf vorbereitet hatte.  Judith landete auf Platz 4 und Hilke auf Platz 10.
Leider hat kein weiterer Verein eine Mannschaft stellen können. So durfte sich die 3 BTBerinnen, leider konkurrenzlos, auch noch über den 1. Platz in der Mannschaftswertung freuen. Das zeigt einmal mehr, dass der BTB von Anfang an viel Wert auf Teamgeist und Vielseitigeit legt.

 

Ergebnisse  http://1000zwerge.de/images/ergebnisse/2015/1000_Zwerge_15.html

Fernsehbericht von SAT1, ich konnte aber keinen BTBer entdecken. http://www.hamburg.sat1regional.de/aktuell-hh/article/fest-der-1000-zwerge-in-solingen-kinder-und-jugendliche-messen-sich-in-leichtathletik-185267.html?sword_list[]=1000zwerge&no_cache=1

 

Das Fest der 1000 Zwerge wird von der Leichtathletik-Abteilung des HSV organisiert und ist das größte deutsche Leichtathletik-Nachwuchssportfest für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren. In 112 Wettbewerben suchen die Athleten ihre Sieger. Über 100 Vereine haben auch in diesem Jahr wieder gemeldet, die aus den gesamten norddeutschen Leichtathletik-Verbänden, aber auch aus Thüringen, Hessen und Nordrhein-Westfalen kommen. Aus dem Ausland haben sich Teilnehmer aus Bosnien, Dänemark und Finnland angesagt.



Am Morgen gehen wir zum Frühstück.
Nach dem Frühstück packen wir die Lunchpakete und machen uns auf den Weg zum Strand.

Adham Hess 1986 60m, 100m, 200m
Ibrahim Gülbinar 1998 60m, 100m, 200m
Wolfgang Jung 1949 60m, 100m, 200m
Bernd Teuber 1965 60m, 100m, 200m
     
     

 

 

http://www.nwzonline.de/oldenburg/vfl-frauen-zittern-sich-zum-sieg_a_30,1,1492620408.html

Sehr zufrieden aus Lingen kehrten die Athleten und Athletinnen aus Lingen zurück, wo die BTBer/innen mit zwei Mannschaften am Start waren. 

Kathrin schafft Norm für die DM im Speer

An diesem Wochenende war BTB-Leichtathletisch richtig viel los. Samstag die erfolgreichen DSMM in WHV, die Landesmeisterschaften der Senioren in Schöningen und Kathrin beim Werfertag in Halle - am Sonntag ging es dann mit den Bezirksmeisterschaften Einzel der U18, U20 und Frauen/Männer in Delmenhorst weiter.

Gleich drei Teilnehmer hatten wir mir zwei Meistertitel: Florian im  Kugel und Diskus, Kathrin im Kugel und Speer und Tim über 100m und 200m. Tim startete zusätzlich im Speerwurf, den er mit einem zweiten Platz abschloss. Für Kathrin war die Freude besonders groß, sie erreichte im Speer mit einem Wurf über 44 m die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Rostock. 

Florian bei der Wettkampfvorbereitung :-)

Insgesamt 14 BTB-Athleten fanden sich am Sonntag (27.09.15) im heimischen Marschwegstadion zum DSC-Sportfest ein. Tim D. musste seine geplante Wettkampfpremiere leider auf Grund einer Erkältung absagen. Gute Besserung an dieser Stelle!

Ergebnisliste

In der Altersklasse U16 vertraten Carsten und Lukas O. die BTB-Farben. Carsten hatte sich entschieden, die Sprungdisziplinen in Angriff zu nehmen. Sowohl im Weit- als auch im Hochsprung zeigte er ganz solide Leistungen. Er kann mit seinem Saisonabschluss zufrieden sein. Lukas zeigte erneut einen starken Weitsprung, den er deutlich gewann. Im anschließenden Hochsprung verletzte sich Lukas dann leider, so dass er den Wettbewerb abbrechen und auch die anderen Disziplinen absagen musste. Gute Genesung an dieser Stelle!

Bei den Mädchen der Altersklasse U14 startete Neele zunächst im Hürdenlauf. Leider touchierte sie eine Hürde, so dass sie etwas aus dem Takt kam. Trotzdem kämpfte sie sich super wieder in den Lauf und wurde am Ende mit einem guten zweiten Platz belohnt. Auch im Weitsprung zeigte Neele starke Nerven. Nach zwei ungültigen Versuchen setzte sie einen tollen Sprung auf 4,27m in die Grube, der ihr den Verbleib im Wettbewerb und gleichzeitig am Ende sogar den Sieg einbrachte! Melina trat auch im Weitsprung an und konnte mit drei konstanten Versuchen und einer neuen persönlichen Bestleitsung absolut zufrieden sein. Jette entschied sich im Speerwurf und im Hochsprung an den Start zu gehen. Im Speer erzielte sie eine neue Bestleistung und wurde damit gute Vierte. Auch im Hochsprung konnte Jette mit ihrer Leistung absolut zufrieden sein.

In Wilhelmshaven standen am Samstag, 26. Mai,  für die Leichtathleten zwischen 10 und 15 Jahren die Bezirksmeisterschaften "Schüler-Mannschafts-Meisterschaften" auf dem Programm. Bei diesem Mannschaftswettbewerb gilt es, nicht für sich persönlich zu starten, sondern möglichst viele Punkte für die Vereinsmannschaft zu erbringen. Da jeder Athlet nur in maximal drei Disziplinen an den Start gehen darf, ist es besonders wichtig für die Trainer, auf eine ausgeglichene Besetzung aller Disziplinen zu achten. Gewertet werden in jeder Disziplin zwei Teilnehmer und eine Staffel.

NWZ

Die jährlichen Vergleichskämpfe U16 mit den Norddeutschen Verbänden am Ende der Saison haben eine lange Tradition und sind bei den Aktiven sehr beliebt. In den vergangenen Jahren waren auch immer wieder BTBer dafür vom NLV nominiert: Arne (Foto ganz unten auf der Seite / 2006/2007) und Lasse (2009) Surmann, Eda Kintz (2013), Jan Gutzeit und Kathrin Walter (2014).

Sehr vergnügt, aber deutlich ruhiger ging es heute beim Frühstück zu - ein lockerer "Vorfrühstückslauf" wurde bereits absolviert....


Heute lockt das Stadion, wir werden an die Technik von vorgestern anknüpfen.

 

Für die Senioren Alf Decker, Jan Hiller, Stefan Gimmy, Pierre Wirth und Hans Jürgen Lay  standen am 26./27. Mai  die Landesmeisterschaften in Schöningen auf dem Wettkampfplan.

Alf erzielte über 100m Hürden 17,28 Sekunden und verbesserte seine Zeit des letzten Jahres um 1,8 Sekunden. Das war die Vizemeisterschaft!

mehr Fotos ...

Bericht auf der Homepage des SV Friedrichsfehn

Der Erwerb des DLV-Mehrkampfabzeichens in Friedrichsfehn hat eine lange Tradition und erfreut sich großer Beliebtheit.
Insgesamt 80 Athleten und Athletinnen aus 7 Vereinen hatten in diesem Jahr gemeldet, vom BTB waren 14 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren dabei.  Pia Ripke (W12)  bestritt als Einzige einen Vierkampf. Einen Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Ballwurf) bei den Jungen absolvierten: Sebastian Riha, Felix Achenbach, Ben Frerichs und
Gabriel Kiefer. Bei den Mädchen waren am Start: Verena Rahn (Glückwunsch noch zum Sieg beim Sparda-Lauf am vergangenen Samstag), Emily Stratmann, Jule Frerichs, Lina Frankenberg, Catharina Maaß, Charlotte Lorenz, Johanna und Katharina Tenzer, Lilly Ernst.


Nach einer lautstarken Bustour (Weihnachtslieder im April!!!) sind wir super in der Jugendherberge angekommen.29 Athleten und 6 Trainer haben bei Sonnenschein und Wind bereits eine schöne Nachmittagstrainingseinheit verlebt.

Die Halleschen Werfertage genießen seit vielen Jahren national und international hohes Ansehen und es ist eines der besten Spezialmeetings der Welt. 2017 waren über 560 Sportler bei spannenden und hochklassigen Wettkämpfen am Start. Auch 2018 will die Veranstaltung ihrem Ruf gerecht werden. Wieder wird sich die nationale und internationale Wurfelite in Halle treffen, um die Saison, die für alle Altersklassen internationale Höhepunkte hat, einzuleiten. Vom Nachwuchs bis zum Weltmeister darf sich wieder jeder messen und beweisen. Viele bekannte Athleten sind in der Meldeliste zu finden.

Auch Kathrin Walter wird bei diesem besonderen Werfer-Event im Kugelstoßen und Speerwurf an den Start gehen. In den letzten Wettkämpfen konnte sie sich von Mal zu Mal steigern. Wir sind gespannt, wie es am Samstag in der besonderen Atmosphäre vor großem Publikum laufen wird. Viel Glück!

Bericht vom Tag: im Kugelstoßen konnte Kathrin über 13 m stoßen, in dem starken Teilnehmerfeld reichte es aber nicht für den Endkampf. Aber trotzdem eine gute Leistung. Im Speer flogen die Speere beim Einwerfen gut....leider knickte sie im ersten Wettkampfwurf um, so dass sie danach nicht mehr mit dem Stemmbein arbeiten konnte. Aber trotzdem: tolle Atmosphäre, super Veranstaltung auf höchsten Niveau. 

ERGEBNISSE

Am kommenden Wochenende nehmen BTB-Athleten aller Altersklassen an drei verschiedenen Wettkämpfen teil:

Die jährlichen Vergleichskämpfe U16 mit den Norddeutschen Verbänden am Ende der langen Saison haben eine lange Tradition und sind bei den Aktiven sehr beliebt. In den vergangenen Jahren waren auch immer wieder BTBer dafür vom NLV nominiert: Arne und Lasse Surmann, Eda Kintz, Jan Gutzeit und Kathrin Walter.
Am 19. September  trifft die Auswahl Niedersachsens in der Hamburger Jahnkampfbahn auf die Teams aus Schleswig-Holstein, Berlin, Bremen und Hamburg. Mit Jasper Minten (300m) und Kathrin Walter (Hochsprung) sind erneut zwei BTB-Athleten dabei.

Ebenfalls Tradition am Ende der Wettkampfsaison hat die Landesmeisterschaft im Jugend-Mannschaftswettbewerb (DJMM).
Im vergangenen Jahr wurden unsere Jungs U16 in Verden  Landesmeister. Da es den Wettbewerb nicht für die Altersklasse U18, sondern nur U20 gibt, muss sich die Mannschaft in diesem Jahr der älteren Konkurrenz der StG Löningen-Ankum-Werlte stellen.
Neben den Jungen tritt das Mädchenteam U16 in der Gruppe 2 gegen die StG Lingen-Twist und die StG Löningen-Ankum an.
Ausgerichtet wird die Landesmeisterschaft am Sonntag im Emslandstadion in Lingen.
Abfahrt Jungen: 7:00 Uhr   / Mädchen: 7:45 Uhr
ZEITPLAN


Den ganzen Tag der besorgte Blick nach  oben: regnet es? bleibt es trocken?

Zum Glück konnte unser Grillfest der Abteilung bei schönem Wetter mit toller Stimmung auf dem Platz hinter der BTB Halle stattfinden.
Große und kleine Leichtathleten hatten ihren Spaß bei den Sport- und Spielmöglichkeiten.
Das Essen war Dank der leckeren Würstchen von Bartsch  und den mitgebrachten Sachen der Leichtathleten super.
Viele Eltern genossen es mal wieder zu plaudern und die Kinder wollten eigentlich nicht nach Hause....

Vielen Dank an alle helfende Hände, die "Grillmeister" und den "Bänkeschleppern"!

Hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder mit einer so schönen Feier - doch bis dahin heißt es trainieren!

Als nächste Veranstaltung von uns BTBern wird unser Hallensportfest am 27.11. stattfinden.

Bilder

"Am Sonnabend und Sonntag wird auf der Sportanlage an der Kanalstraße von der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) das 37. Nationale Pfingstsportfest ausgerichtet. Die bisherige Meldestatistik unterstreicht die Bedeutung der Veranstaltung, welche Zeven alljährlich zu einem Treffpunkt der nationalen Leichtathletikszene macht. Über 800 Aktive aus 144 Vereinen haben sich bereits registrieren lassen."
So lautet die Ankündigung auf der Homepage des Veranstalters.

Mit Kathrin Walter (Kugel, Speer), Belana Hillmann (Dreisprung), Tim Gutzeit (100m, 200m), Felix Antonik (400m), Pascal Gliesche (100m), Pierre Wirth (100m), Jürgen Lay (100m, Weitsprung), Adham Hess (100m, 200m) stehen auch 8 BTB-Athleten in den Meldelisten.

Jan Gutzeit, Felix Bühring, Florian Pelzer und Lasse Albrecht  haben sich in Absprache mit ihrer Trainerin Jessica entschieden, zum Saisonende einmal einen Zehnkampf auszuprobieren.
Als Vorbereitung für diese "Köningsdisziplin" sind sie am Samstag beim Stabhochsprung-Herbstmeeting des Heidmühler FC in Schortens angetreten und mit Blick auf die Ergebnisse sicherlich mit ihrem Abschneiden unterschiedlich zufrieden.

Jan 1,24
Felix 1,94
Lasse 1,94
Florian 2,44
 
Für ein Highlight sorgte dort Jannick Voß. Nachdem er in dieser Saison aufgrund von Verletzungen  sein Potential nicht ausschöpfen konnte, hat er heute einen neuen Bezirksrekord mit 2,64m aufgestellt.
Bisher 2,60m siehe Bezirksbestenliste 2014, Seite 154

Ein toller Saisonabschluss, herzlichen Glückwunsch!

Jährlich werden von der Volksbank Oldenburg verschiedene Projekte prämiert, die im Rahmen des Ehrenamtes besondere Anerkennung verdienen. Die BTB Leichtathleten hatten sich mit dem Trainingslager beworben, dass bereits 30 Jahre stattfindet.

mehr Fotos ...

37 kg Bonbons, 800 Kaugummis, 500 Traubenzuckerrollen, 400 Brausebrocken,

360 Lutscher, 300 Kaubonbonstreifen, 200 Tüten Popkorn und 200 Tüten Knusperreis

haben die Leichtathleten beim Umzug in der Zuschauermenge verteilt.

DAS WAR HARTE ARBEIT!!!

Da das Wetter sich dabei von der allerbesten Seite zeigte,

hat es allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Danke an dieser Stelle auch an alle Eltern für die Unterstützung

und an den Förderverein, der den größten Teil der "Wurfgeschosse"

gesponsert hat.


Morgens gab es noch sorgenvolle Mienen in vielen BTB-Familien, denn es goß in Strömen. Aber wie bestellt, kam rechtzeitig zu Beginn des Schülersportfestes in Großenkneten die Sonne durch. Großenkneten hat letztes Jahr eine neue Kunststoffbahn erhalten, Oldenburg kann das nicht bieten, so haben wir uns an der Organisation (Birte), dem Wettkampfbüro (Jan)  und mit zahlreichen  Kampfrichtern und Helfern beteiligt und  gemeinsam ein schönes Sportfest in einer netten Atmosphäre ausgerichtet.

Das Organisationsteam des Oldenburg-Marathon sucht noch dringend Helfer für das große Laufevent am 18.10.

"Wir suchen Dich!"

Ansprechpartner von Seiten des Organisationskomitees für Helferinnen und Helfer  ist auch in diesem Jahr Erik Rosenhöfel.   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jessica war am Wochenende mit Tim und Aenne bei einem Sportfest in Rheine, das Stadion war den beiden von dem Ostertrainingslager sehr bekannt. 

Aenne startete über 300m Hürden, Tim ging über 400m an den Start. Bei Aenne blieb die Uhr bei 49,26 stehen, bei Tim stoppte die Uhr bei 53,56 sec.  

ERGEBNISLISTE

Lange war es ruhig um Stefan Gimmy in dieser Saison. Aufgrund einer Verletzung konnte Stefan nach der Hallensaison keinen Wettkampf mehr bestreiten. Jetzt ist er hoffentlich zurück: Am Mittwoch trat er als Test beim Abendsportfest an und war mit seinen Ergebnissen über 100m und im Speerwurf zufrieden, im Hochsprung lief es sogar mit 1,48m für ihn super.

Am Sonntag stellte er sich bei Regen und böigen Winden der Konkurrenz der Altersklasse M50 bei den   Landesmeisterschaften im Fünfkampf in Stuhr.

Im vergangenen Jahr durfte sich  Stefan nach den fünf Disziplinen Weitsprung, Speerwurf, 200m, Diskuswurf und 1500m über den Titel "Landesmeister" freuen. In diesem Jahr berichtete er nach Ende des Wettkampfs: "Landesmeisterschaften sind super gelaufen. 3. Platz ohne Training!!"

Ergebnisliste

Arne Hecker war an dem Wochenende 5.5. beim Werfer Fünfkampf (Landesmeisterschaften ) in Horneburg und berichtet:

Ein guter 3. Platz von 6 Startern.
Hammer: 28.95; Gewicht: 10.79; Diskus: 23.35 (leider kein Schreibfehler); Kugel: 11.05; Speer: 30.10. In Summe 2296 Punkte.
Bei bestem Wetter und bester Laune ein wirklich richtig schöner Wettkampf. Das macht Lust auf mehr. 

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

Ergebnisliste Ergebnis

Nach 6 Wochen Sommerferien, in denen viele Athleten ausgespannt und regeneriert haben, gingen am Mittwoch 19 BTBer zur Formüberprüfung beim Abendsportfest im Marschwegstadion an den Start.  

Bei spätsommerlichen Temperaturen wurden einige schöne Leistungen erzielt. ERGEBNISSE

Einen schönen Wettkampf mit super Wetter, netten Kampfrichtern, Athleten und Eltern haben die BTB Athleten in Schortens verlebt. Auch die Leistungen stimmten, also: alles gut!  

ERGEBNISSE

Linus begann mit Kugel und konnte sich von Stoß zu Stoß steigern, am Ende mit über 9 m super zufrieden. Die Neu-Dreispringer Lukas und Felix A. hatten viel Spaß und waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden, beide über 11 m, das beteutete  für Lukas  das er die Norm für die Landesmeisterschaften (16.06.)  erreicht hat. Beide sind sich sicher, dass es nicht der letzte Wettkampf im Dreisprung gewesen ist. Senior Alf konnte sich mit 10,95 m auch deutlich verbessern. 

  

 

 

 

Tomma Lina Otzen hat im Trainingslager in Rheine einen tollen Film über die Trainingseinheiten und weitere sportliche Freizeitaktivitäten gedreht und damit am Video-Wettbewerb der Deutschen Leichtathletik-Jugend teilgenommen. 
Insgesamt haben sich 18 Vereine am Wettbewerb beteiligt.
Alle  veröffentlichten Videos
Hier kann der schöne und lebendige Beitrag von Tomma eingesehen werden. 
Er landete  im vorderen Drittel auf Platz 6 - Herzlichen Glückwunsch!

 



Seit gestern sind die BTB Leichtathleten wieder vollständig in Oldenburg. Während die Jüngeren mit Regine 3 Tage in Lastrup verbrachten, waren die Älteren wie jedes Jahr auf einem 10-tägigen Trainingslager in Hollum auf Ameland.
Nachdem die letzten Tage viel und hart am Strand und im Wald trainiert wurde, gibt es jetzt estmal eine kleine Regenrationspause, was den meisten Athleten jedoch nicht sonderlich gefällt, denn wie jedes Jahr haben die Tage auf Ameland uns wieder zusammen geschweißt und wir können es kaum noch abwarten uns "endlich" alle wiederzusehen.

Natürlich wurde nicht nur trainiert, zwischen den Trainingseinheiten wurde u.a. wie jedes Jahr ein Boccia- Tunier durchgeführt, bei dem wir am Ende Arne Pusch gratulieren durften.
Auch gab es wieder eine Tandem- Tour bei der wir zwar dieses Jahr nicht vom Regen gestört wurden, sondern der heftige Wind uns zum Keuchen gebracht hat und wir uns mal wieder gefragt haben, warum dieser Tag als trainingsfreier Tag zählt.

Am ersten Mai-Wochenende werden BTBer gleich an vier Wettkämpfen teilnehmen:

Arne Hecker (M40) startet am Samstag bei den Landesmeisterschaften im Wurf-Fünfkampf (Hammer - Kugel -Diskus - Speer - Gewicht) der Senioren in Horneburg.

Ebenfalls am Samstag finden in Schortens die Bezirksmeisterschaften im Stabhochsprung und Dreisprung statt. Erweitert werden diese Bezirksmeisterschaften zu einem Werfer- und Springertag. Teilnehmer

Papenburg lädt am Sonntag zu den Bezirksmeisterschaften der Senioren ein. Pierre Wirth und Wolfgang Jung vertreten dort den BTB.

Aenne Kintz und Tim Gutzeit fahren zu einem Sportfest nach Rheine. Beide trauen sich dort an den Langsprint: Tim absolviert 400m, Aenne 300m Hürden.

Es war eine deutsche Meisterschaft mit Höhen und Tiefen für Kathrin:
Tag 1:
-solider Hürdenlauf / erwartungsgemäß beste Höhe im Hochsprung (danach Platz 2 im Gesamtklassement unter 26 Athletinnen) / gute Kugelstoßweite (viel besser als bei den Landesmeisterschaften) / leider 100m mit sehr starkem Gegenwind (-1,6) und 6 Zehntel über Bestzeit
Platz 9 nach dem 1. Tag

Tag 2:
- 1. Versuch beim Weitsprung technisch sehr gut, aber leider ungültig! 5,02m reichten dann nicht, um weiter nach vorne zu kommen / Speerwurf litt unter wechselnden böigen Winden - 29,79 knapp 5 Meter unter Bestleistung / 800m liefen zum Abschluss auch nicht mehr richtig

Platz 12 und gewünschte 3700 Punkte-Grenze leider mit 3634 Punkten verfehlt
ERGEBNISSE

Aber dennoch bei deutschen Meisterschaften erneut dabei gewesen, tapfer gekämpft und eine trotz allem gute Platzierung im vorderen Mittelfeld erzielt! Herzlichen Glückwunsch, gute Erholung und schöne Restferien!





Die Leichtathletikabteilung des BTB hatte am Samstag zum „11. BTB-Hallensportfest“ eingeladen. 168 Nachwuchsathleten zwischen 5 und 13 Jahren waren dieser Einladung gerne gefolgt und absolvierten einen Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen 25 m-Sprint, 25m-Hürdenrennen und Standweitsprung. Für die älteren Teilnehmer stand zusätzlich noch Kugelstoßen auf dem Programm. Den Abschluss bildeten spannende Staffelwettkämpfe, die von lauten Anfeuerungsrufen auf der Tribüne begleitet wurden. Aus Oldenburg waren neben dem Gastgeber der VFL, DSC und Schwarz-Weiß vertreten, aus dem Umland angereist waren die TSG Hatten-Sandkrug, der SV Friedrichsfehn, TSV Großenkneten, TV Metjendorf und die Grundschule Augustfehn.

Es war ein gelungenes Sportfest und eine fröhliche Atmosphäre. Danke an alle, die dazu beigetragen haben: Birte (als Organisatorin), alle Trainer und Helfer beim Auf-, Abbau und der Durchführung, insbesondere unsere Jugendlichen als Riegenführer und Kampfrichter,  unsere Sponsoren für die Preise, die Fotografen und natürlich unsere Eltern, die für die Cafeteria verantwortlich waren!


Unter folgendem Link können Sie die vorläufige Ergebnisliste unseres 11. Hallensportfestes vom 28.11.2009 als PDF einsehen:

www.btb-la.de/media/ergebnisliste_2009.pdf                                    NWZ-Bericht vom 3.12.09

Die Staffelergebnisse werden noch ergänzt.

 

Bericht in der https://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/oldenburg-leichtathletik-btb-duo-knackt-fruehzeitig-norm-fuer-jugend-dm_a_50,1,2196759292.html

Als Auftakt in die Stadionsaison 2018 haben sich 16 BTB-Athleten zwischen 13 und 53 Jahren  die Bahneröffnung in Verden am Samstag ausgesucht.

Insgesamt waren die meisten Athleten und die Trainerinnen Jessica und ich (Regine) sehr zufrieden mit den Ergebnissen, insbesondere Tim und Kathrin konnten sich schon das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Rostock im Juli sichern. Tim überzeugte sowohl über 100m und 200m mit einer starken Leistung am Anfang der Saison. Kathrin qualifizierte sich mit Kugel. 

Da wir nie alle gleichzeitig im Stadion waren, haben wir von verschiedenen Gruppen Fotos gemacht. Leider hab ich nicht alle "erwischt".

Die Ergebnisliste ist bereits online - am besten schaut ihr selber die Ergebnisse an.  

Einige Leichtathleten haben auch -trotz Schulferien- Lust an einem Sportfest teilzunehmen. So werden heute, am Freitag, Rike Wigger, Melissa Mucignat und Kira Frankenberg beim Feriensportfest in Delmenhorst starten.

Alle drei Athletinnen sind über 200m gemeldet. Kira und Rike treten außerdem noch im Kugelstoßen an. Melissa hat sich für beide Sprintstrecken (100m, 200m) entschieden.

 

Am 25.10.2009 fand die offizielle Übergabe der Sportabzeichen in der Vereinsgaststätte bei Erika statt.
In fröhlich, geselliger Runde eröffnete Regine die Verleihung. Vom Stadtsportbund war der Sportabzeichenbeauftragte Frank Vehren vor Ort, er hob die Bedeutung der Sportabzeichen-Abnahme für den Breitensport hervor.

Bildergalerie

Jette Albrecht, Florian Pelzer und Kathrin Walter nutzten heute, am Sonntag,  das schöne Wetter, um beim Werfertag in Bremen-Huchting an den Start zu gehen. Jette und Kathrin waren für Kugelstoßen und Speerwurf gemeldet, Florian trat im Kugelstoßen und Diskuswurf an.

Kathrin und Jette hatten sehr starke Probleme beim Speer mit dem böigen Wind, sie konnten beide nicht an ihre Leistungen von Delmenhorst vor 2 Wochen anknüpfen.  Schade! Am Ende waren die zwei Mädchen bei Kugel zufrieden, Florian freute sich sowohl im Kugel als auch Diskus über gute Ergebnisse.   

Live-ticker der Ergebnisse

Kathrin mit "Überraschungstrainer" Jann Erik                  
Kathrin bei der Siegerehrung

Das NetCologne-Stadion in Köln war am Wochenende Austragungsstätte der Deutschen Jugendmeisterschaften U16.
1,66m lautet die Qualifikationsnorm im Hochsprung der W15 - 1.69m hatte Kathrin in diesem Jahr bereits mehrfach überquert. Aus dem Jahr 2014, in dem sie die deutsche Bestenliste W14 anführte, sogar 1,71m.

 Der Wettkampf, an dem insgesamt 14 Athletinnen teilnahmen, begann für sie vielversprechend, denn sie meisterte die Höhen 1,57m, 1,61m und  1,65m  souverän jeweils im ersten Versuch. „ Der zweite Versuch über 1,68m war sehr knapp gerissen. Leider war diese Höhe aber heute nicht drin“, berichtet Kathrin enttäuscht. 
Mit übersprungenen 1,65m landete sie  auf dem 6. Platz.
ERGEBNISSE

Video der Siegerin (auf dem Kathrin auch zu sehen ist)

in zwei Wochen geht es für sie zu den deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Hier hofft Kathrin auf ein ähnlich gutes Abschneiden im Siebenkampf wie im Vorjahr, wo sie einen tollen 3. Platz erzielte.




Gestern fand beim BTB die alljährliche Mitgliederversammlung statt. Neben den Berichten zum Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr und Zahlen zur Etatverwaltung vom Vorstand wurden auch Ehrungen vorgenommen.

Für ihre Verdienste um den BTB wurden aus unserer Abteilung mit der Leistungsnadel ausgezeichnet:

Regine Walter, Birte Pflug, Jan Hiller und Arne Surmann

Die Vorsitzende des Bürgerfelder TB Connie Löber würdigte die entsprechenden Leistungen mit persönlichen Worten.

Die April-Ausgabe des "Staffelstabes", dem Magazin des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes, ist erschienen.
Das Heft enthält einen interessanten Artikel über unsere Leichtathletikabteilung.

Artikel

Leider verlassen uns zwei Trainer/innen in den nächsten Monaten, die lange in unserem Team mitgearbeitet haben.

Arne, früher selber aktiver Leichtathlet und in den letzten drei Jahren mein (Regine)  Trainer-Partner in vielen Stunden wird Oldenburg aus beruflichen Gründen verlassen und für ca. 6 Monaten nach Stuttgart ziehen. Wir hoffen auf eine nur kurzzeitige Trennung, wünschen ihm aber trotzdem viel Erfolg und Spaß im Süden Deutschlands.

Marlen wird ab Oktober nicht mehr in Deutschland sein, sie zieht (für eine begrenzte Zeit) nach Kanada und hofft, dort ihre Doktor-Arbeit weiter schreiben zu können. Auch bei ihr hoffen wir natürlich, dass sie irgendwann wieder zu uns zum BTB zurück kommt. Marlen hat mit Jessica gemeinsam die älteren und mit Ulrike zusammen die jüngeren Leichtathleten trainiert und auf Wettkämpfen betreut.

Nun brauchen wir natürlich Unterstützung im Trainer-Team. Wer hat Lust uns zu unterstützen oder wer kennt einen (ehemalige)  Leichtathleten, Trainer, der uns helfen kann? Dann bitte bei mir melden, damit wir besprechen können, was so möglich wäre. smiley

Am Sonntag, den 22. März, hatte der BTB seine  Türen zum Informieren, Unterhalten und Kennenlernen geöffnet.
"Entdecke das große Sport- und Bewegungsangebot" lautete das Motto -
und über 50 Leichtathleten haben in einer unterhaltsamen, informativen und lebendigen Show die unterschiedlichen Bereiche  Laufen, Springen und Werfen demonstriert.

Bilder von unserer Show finden Sie in der Bildergalerie. Wir bedanken uns besonders bei Michael Steinbring, der uns immer mit so tollen Fotos von den Veranstaltungen versorgt.

Weitere Bilder unter www.btb-oldenburg.de/galerien.php?gallery=TdoT 

 

Mit seiner Projektidee hat Jan Gutzeit die gesamte Jury des Wettbewerbs überzeugt und darf diese während der Leichtathletik-EM in Berlin umsetzten. Er wird das Jugendlager, bei dem sich 120 Jugendliche zum Anschauen der Wettkämpfe, zu gemeinsamen Trainingseinheiten und einem abwechslungsreichem Kultur- und Freizeitprogramm treffen, als Social Media-Beauftragter medial begleiten.

Für ihn stehen zehn spannende und abwechslungsreiche Tage in Berlin bevor. Zurzeit absolviert Jan Gutzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV) und kann von seinen Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit profitieren. Im Zeitraum des Jugendlagers unterstützt er unter anderem den Instagram-Account der DLV-Jugend.

Bericht auf leichtathletik.de

Bericht in der NWZ

Edas diesjähriger Saisonhöhepunkt fand heute in Thüringen statt: Mit ihrer Zeit von 66,28 sec. über 400m Hürden hatte sie sich für die deutschen Jugendmeisterschaften in Jena qualifiziert.

Ihr Lauf konnte im livestream mitverfolgt werden.
Im 2. von insgesamt 5 Vorläufen konnte sich Eda im richtigen Moment stark verbessert präsentieren!

Sie verbesserte ihre Bestzeit von 66,28 sec. deutlich auf 65,59 sec. !  

Durch diese Leistungssteigerung konnte sich Eda für das B-Finalequalifizieren, in dem sie
in 65,66 sec. einen sehr guten 6. Platz erzielte.

ERGEBNISSE

Ein toller Erfolg - Herzlichen Glückwunsch an Eda und ihre beiden Trainerinnen Jessica und Marlen!
 



Mehr als 100 BTBer werden beim Bühnenabend vom 6. bis 14. November an der Turn-, Tanz- und Sportshow unter dem Motto "Wunderbar - Wandelbar" beteiligt sein.

Die Leichtathleten direkt präsentieren sich nicht, aber einige von ihnen, die neben der Leichtathletik auch turnen oder zur Rhytmischen Sportgymnastik gehen, werden auf der Bühne zu sehen sein.

Wer also die "Sporty devils" mit Carsten Specht, Fleming Wiesner, Hendrik Walter und Lasse Surmann oder Maya Mussmann im "Highschool musical" erleben möchte, findet hier weitere Infos zu den Terminen und zum Vorverkauf.

Erste Fotoimpressionen gibt es auf www.ganz-oldenburg.de

 

Video

Heute ist es soweit: das Ergebnis der NWZ Sportlerwahl wird verkündet. Für den BTB waren die Leichtathleten Kathrin Walter und Florian Pelzer nominiert und wir sind sehr gespannt, wie sie sich platzieren konnten. Im Theater Laboratorium sind die Plätze vergeben, aber ihr könnt die Ergebnisse live über die NWZ verfolgen.  https://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/oldenburg-gala-der_a_50,1,1567942257.html

Nach 2015 wurde Kathrin erneut Nachwuchssportlerin - eine schöne Würdigung ihrer Erfolge 2017.
Florian schaffte es auf Platz 3 bei den Nachwuchssportlern.
Eine tolle Außendarstellung der Abteilung! Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Leichtathleten!

Bericht auf der NLV Homepage , geschrieben von BTBer Jan Gutzeit (FSJ beim NLV)

Während die meisten BTB-Leichtathleten das Training reduzieren und die Sommerferien zum Entspannen nutzen, stehen für Eda Kintz und Kathrin Walter zwei nationale Höhepunkte an:

Eda startet am 31. Juli bei den deutschen Jugendmeisterschaften U18/U20  in Jena über 400m Hürden.
36 Athletinnen sind dort gemeldet. Die Meldeliste wird angeführt von Lea Ahrens, die vergangenen Woche Sechste bei der U18 WM in Kolumbien wurde.

Kathrin hat sich gleich für zwei deutsche Meisterschaften qualifiziert:
Am 9. August tritt sie Hochsprung bei den Einzelmeisterschaften W/M15 in Köln an. Dort haben insgesamt 14 Athletinnen die Qualifikationsnorm geschafft.

Zwei Wochen später geht es für sie nach Lage zu den deutschen Meisterschaften im Siebenkampf.
Ihr Cousin Arne Surmann hat sehr gute Erinnerungen an Lage.  2007 wurde er dort Vierter bei den deutschen Meisterschaften im Block Sprint/Sprung, 2011 deutscher DJMM-Meister mit der Mannschaft der MTG Mannheim.

Im vergangenen Jahr erzielte Kathrin bei der Mehrkampf-DM einen tollen 3. Platz!

Wir wünschen beiden eine tolle Atmosphäre bei den deutschen Meisterschaften und drücken die Daumen für gute Leistungen!

 



In unserer Bildergalerie finden Sie zahlreiche Fotos von unserem 10. Hallensportfest am 29.11.2008.


Die Ergebnisse finden Sie in der Rubrik Statistik unter Ergebnisse oder über folgenden Link: Ergebnisse

Leise war es nie in der Sport- und Spielhalle beim 10. BTB-Hallensportfest.

 

Nur sechs Wochen nachdem Andreas Ritzenhoff bei den Deutschen Hallenmeisterschaften über 3000 m zur Vizemeisterschaft gegangen ist stand er am vergangenen Samstag erneut bei einer DM an der Startlinie. Diesmal allerdings über die fast siebenmal so lange Distanz. Erstmals wagte er sich in Naumburg an die 20 km heran. Mit Erfolg. Auch auf der ungewohnten Distanz schaffte er als Dritter den Sprung aufs Podest. Dabei stand seine Reise nach Naumburg zunächst unter einem unglücklichen Stern. Eine Magenverstimmung sorgte für eine unruhige Nacht, so dass er sich erst kurzfristig für einen Start entschied.  

Am 18. Juli fand der insgesamt 6. Kreisvergleich der Altersklassen U16 / U14 der Kreise der Region Oldenburg statt, an dem die 5 Kreise Oldenburg-Stadt, Delmenhorst/Oldenburg-Land, Wesermarsch, Cloppenburg und Ammerland-Friesland teilnahmen. Er wurde in diesem Jahr in Nordenham ausgerichtet.

 Vom BTB sind für die Oldenburger Mannschaft an den Start gegangen: